Anzeige
HomeNachrichten aus JapanMehrere Verletzte und ein Todesopfer bei Brand in einem Zug in Tokyo

Polizei nimmt Mann fest

Mehrere Verletzte und ein Todesopfer bei Brand in einem Zug in Tokyo

Fünfzehn Menschen wurden verletzt, einer davon schwer, nachdem in einem Zug der Keio-Linie in Tokyo ein Feuer ausgebrochen war.

Anzeige

Ferner gab es mehrere Berichte, wonach Salzsäure im Zug verschüttet wurde, die Polizei konnte dafür allerdings keine Beweise finden.

Polizei nahm Mann mit einem Messer fest

Gegen 20 Uhr erhielt die Polizei Informationen über einen Messer schwingenden Mann, der noch an Ort und Stelle von den Beamten festgenommen werden konnte. Ob es sich bei dem Brand um Brandstiftung handelt, ist bisher noch unklar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Anzeige

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Menschen flüchteten aus dem Zug

Das Feuer bereitet sich schnell im Zug nach Shinjuku aus, durch den Rauch breitet sich Panik aus, da die Sicht rasch eingeschränkt wurde.

Nach Angaben der Feuerwehr brach das Feuer im fünften Waggon des Zuges  aus, der sich zwischen Fuda und dem Bahnhof Konkuryo befand.

Update 14:50 Uhr: Die Polizei in Tokyo spricht mittlerweile von mindesten 10 Verletzten und nicht mehr von 15.

Update 01.11: Mittlerweile hat die Polizei in Tokyo bekanntgegeben, dass insgesamt 16 Menschen verletzt wurden und ein Mann einer Stichwunde erlag.

Update: 01.11, 12:00 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann ausgesagt, dass er Menschen töten wollte, um die Todesstrafe zu erhalten. Er habe dafür vorgehabt, mindestens zwei Menschen zu töten.

Anzeige
Anzeige