Stats

Anzeige
Home News Einige Japaner wollen bis zum Alter von 65 Jahren arbeiten

Einige Japaner wollen bis zum Alter von 65 Jahren arbeiten

Eine Umfrage in Japan zum Thema Arbeiten ergab einige interessante Ergebnisse. Etwa 30% der Befragten gaben an, dass sie bis in ihre frühen 60er ihren Job ausüben wollen. Und das vollkommen freiwillig bei einer anonymen Umfrage des Kabinettbüros.

Im vergangenen November befragte das japanische Kabinettbüro etwa 5.000 Menschen ab 18 Jahren über ihre Zukunft. Mehr als 2.900 Personen beantworteten die Fragen. 30,7 Prozent von ihnen beantworteten die Frage, bis zu welchem Alter sie arbeiten wollen mit der Option „zwischen 61 und 65“. 21,5 Prozent steigerten diesen Wert sogar noch und antworteten, dass sie bis zum Alter zwischen 66 und 70 Jahren ihre Arbeit weiter ausüben wollen. Mit 18,8 Prozent folgten diejenigen, die ihre Arbeit  bis zum Alter zwischen 51 und 60 Jahren fortführen wollen.

Doch es ging nicht nur um ein reines statistisches erfassen der Zahlen, sondern auch die Gründe für die Entscheidungen waren von Interesse. Diejenigen, die die höchste Angabe von „zwischen 66 und 70“ wählten, sollten zusätzlich die Gründe für diese Entscheidung angeben. 28,9 Prozent gaben an, dass sie ohne finanzielle Belastung leben wollen. 24,9 Prozent gaben einen besorgniserregenden Grund an. Sie sorgten sich, ihren Lebensunterhalt ohne eine so lange andauernde Arbeitszeit nicht decken zu können. Nur 16,9 Prozent gaben an, dass sie es lieben, zu arbeiten. Das Sozialministerium gibt an, dass sie auch vor dem Hintergrund dieser Umfrage das Rentensystem überarbeiten wollen. Sie beschäftigen sich damit, dass einige Menschen weiterarbeiten wollen, auch nachdem sie das Rentenalter von 65 Jahren erreicht haben.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here