Anzeige
HomeNachrichten aus JapanEinreiseregeln für Athleten der Olympischen Spiele in Japan sollen strenger werden

Nach positiven Corona-Tests

Einreiseregeln für Athleten der Olympischen Spiele in Japan sollen strenger werden

Nachdem zwei Athleten der Olympischen Spiele positiv auf das Coronavirus getestet wurden, will man nun die Einreiseregeln verschärfen.

Anzeige

Laut eines Sprechers des Organisationskomitees sollen alle, die aus dem Ausland für die Spiele einreisen, sofort isoliert werden, sollten sie mit einer infizierten Person in Kontakt gekommen sein.

Athleten aus Uganda positiv getestet

Damit reagiert das Komitee auf die zwei positiv getesteten Athleten der ugandischen Olympia-Delegation, bei dem die Infektion eines Mitglieds zwar am Flughafen Narita festgestellt wurde, aber alle anderen danach in die Präfektur Osaka reisten, wo dann die zweite Infektion festgestellt wurde.

LESEN SIE AUCH:  Ablehnung in Japan gegen die Olympischen Spiele wächst

Hidemasa Nakamura, Leiter des Hauptoperationszentrums der Spiele, sagte in einer Fernsehsendung, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Menschen in engen Kontakt mit einer infizierten Person kommen, wenn sie mit demselben Flugzeug reisen.

Anzeige

„Wir werden sofort ein System vorbereiten, um sie zu isolieren und zu testen, noch bevor wir eine Entscheidung treffen, ob sie engen Kontakt mit einer infizierten Person hatten“, so Nakmura.

Kein 100%iger Schutz möglich

Die positiven Fälle beim ugandischen Team lösten Kritik aus, dass die gesamte Delegation hätte isoliert werden müssen, bevor sie nach Osaka weitergereist sind.

Seiko Hashimoto, Präsidentin des Organisationskomitees sagte am Freitag, dass die Corona-Maßnahmen verstärkt werden müssen. Sie wies allerdings auch darauf hin, dass kein 100%iger Schutz möglich ist.

Anzeige
Anzeige