• News
Home News Erdbeben in Hokkaido – Yoshiki spendet 10 Millionen Yen an betroffene Regionen
Anzeige

Erdbeben in Hokkaido – Yoshiki spendet 10 Millionen Yen an betroffene Regionen

Am 6. September erschütterte ein starkes Erdbeben die japanische Präfektur Hokkaido. Das Beben trat nur zwei Tage, nachdem Taifun Jebi über die Insel hinweggefegt war, auf. Es forderte über 30 Todesopfer, zahlreiche Verletzte und maßlose Zerstörung. Der japanische Musiker Yoshiki spendete nun 10 Millionen Yen (etwa 77.330 Euro) an die vom Erdbeben betroffenen Regionen.

Japans Präfektur Hokkaido wurde Anfang September von gleich zwei schweren Katastrophen getroffen. Zunächst passierte der Taifun Jebi am 4. September die japanische Insel. Sturmfluten und Überschwemmungen sorgten für den Tod von elf Menschen und für massive Schäden. Zwei Tage später suchte ein Erdbeben der Stärke 6,7 Hokkaido heim. Es hinterließ über 30 Todesopfer, viele Verletzte und eine Schneise der Zerstörung. Die Stromversorgung sowie der Bahn- und Flugverkehr brachen teilweise zusammen. Erdrutsche begruben ganze Stadtteile unter sich, unzählige Gebäude wurden zerstört.

Als Yoshiki durch die amerikanischen Nachrichten von der Katastrophe erfuhr, sprach er den Betroffenen in einem Instagram-Post seine Unterstützung aus.

Ich habe kürzlich durch die amerikanischen Nachrichten von dem Taifun und Erdbeben in Japan erfahren. Ich bete für jedermanns Sicherheit und für eine schnelle Erholung. Meine Gebete richten sich an alle, die von dem Taifun und Erdbeben in Japan betroffen sind.

Nun gab Yoshiki am 12. September bekannt, dass er 10 Millionen Yen (etwa 77.330 Euro) an den Hokkaido-Erdbeben-Fonds der Japanese Red Cross Society spendet. Die Spende läuft über seine Non-Profit-Organisation Yoshiki Foundation America.

Yoshiki beteiligt sich seit langem an verschiedenen Wohltätigkeitsaktionen. Mit seiner Stiftung hilft er Bedürftigen auf der ganzen Welt. Er selbst sagt, dass er diese Unterstützung fortführen wolle, solange er lebt. Neben zahlreichen Spenden an japanische Hilfsorganisationen nach Erdbeben und Überflutungen, ließ er unter anderem auch den USA nach Hurricane Harvey im Jahr 2017 Spenden zukommen. Auch China unterstützte er nach dem Sichuan-Erdbeben im Jahr 2009.

Wer die vom Erdbeben in Hokkaido betroffenen Menschen ebenfalls unterstützen möchte, kann unter diesem Link eine Spende an die Japanese Red Cross Society schicken.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück