Stats

Anzeige
Home News Erneut Mann nach der Festnahme durch die japanische Polizei gestorben

Erneut Mann nach der Festnahme durch die japanische Polizei gestorben

Ermittlungen aufgenommen

In Inazawa starb ein 57-jähriger Mann, nachdem er von der Polizei festgenommen wurde.

Nach Angaben der Polizei wurden am 12. Januar drei Beamten zu einem Restaurant in Inazawa gerufen, nachdem ein Anrufer gemeldet hatte, dass es während eines Nachbarschaftstreffen zu einem Streit gekommen war.

Mann wurde nach der Festnahme bewusstlos

Die Beamten brachten einen der Männer zu ihm nach Hause. Dort zerstörte er jedoch einen Seitenspiegel des Polizeiwagens. Daraufhin verhafteten ihn die Beamten, weil er sie an der Erfüllung ihrer offiziellen Aufgaben gehindert hat. Die Polizisten zwangen den Mann, sich auf den Boden zu liegen, um ihn so zu fixieren.

Mehr zum Thema: 
Opfer von Polizeiwillkür während einer Kundgebung von Abe reicht Klage ein

Der Mann wurde daraufhin bewusstlos und in ein Krankenhaus eingeliefert. Er starb sechs Stunden später.

Die Polizei untersucht nun, ob die Beamten an Ort und Stelle angemessen gehandelt haben.

Fälle häufen sich

Bereits im vergangenen Jahr gab es ähnliche Vorfalle. Im April 2019 starb ein Brasilianer, nachdem er von der Polizei verhaftet wurde.

Der Brasilianer wurde festgenommen, weil er angeblich in die Ausübung der Pflichten der beiden Polizisten eingegriffen hatte, da er einen 22-jährigen Beamten angeschrien hat, einen Klappstuhl nach ihm warf und versucht hatte, ihn zu schlagen. Bei der Festnahme half ein Mitglied der Bürgerwehr der Stadt mit.

Im Dezember gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass der Fall nicht weiter verfolgt wird, da man kein Fehlverhalten der Beamten erkennen konnte.

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here