Anzeige
HomeNachrichten aus JapanEröffnungfeier der Olympischen Spiele erreicht in Japan gute TV-Quoten

Fast so hoch wie 1964

Eröffnungfeier der Olympischen Spiele erreicht in Japan gute TV-Quoten

Zwar stoßen die Olympischen Spiele in Japan auf große Ablehnung, dennoch erreichte die Eröffnungsfeier gute TV-Quoten.

Anzeige

Insgesamt lag die Zuschauerquote in Japans Hauptstadt bei 56,4 Prozent. Das ist die höchste Quote seit der letzten Olympiade, die 1964 im Land stattfand.

TV-Quoten bei NHK lagen bei 47,9 Prozent

Laut Video Research lagen die TV-Quoten des TV-Senders NHK am Freitag in der Region Kanto bei 47,9 Prozent.

Die soliden Quoten zeigen, dass die Olympischen Spiele zwar in der Kritik stehen, sich viele Japaner das Ereignis aber nicht entgehen lassen möchten.

LESEN SIE AUCH:  Olympischer Medaillenspiegel – Japan freut sich über 5-mal Gold

Anzeige

Da in Tokyo der 4. Ausnahmezustand herrscht, wurde beschlossen, dass keine Zuschauer in den Austragungsorten dabei sein dürfen und Premierminister Yoshihide Suga hatte die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich die Spiele zu Hause auf dem TV anzuschauen.

Laut Video Research schauten ca. 73,27 Millionen Menschen in Japan die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele live im TV. Damit war die fast vierstündige Veranstaltung das meistgesehene Ereignis der letzten 10 Jahre in Japan.

Die Einschaltquote für die Übertragung von NHK in der Region Kanto erreichte sogar 61 Prozent, zunächst während einer Darbietung der Schauspielerin Miki Maya und des Stepptänzers Kazunori Kumagai und dann noch einmal kurz nachdem die Athleten ins Stadion einmarschiert sind.

Premierminister hofft auf Popularitätsschub durch die Olympischen Spiele

Bei den Veranstaltungen, an den japanischen Athleten teilnahmen, hatte der Judoka Naohisa Takato im Finale der Männer unter 60 Kilogramm am Samstag eine Einschaltquote von 24,2 Prozent bei NHK. 21,6 Prozent schalteten bei TV Asahi ein, um die Geschwister Uta und Hifumi Abe im Finale der Frauen unter 52 Kilogramm und der Männer unter 66 Kilogramm am Sonntag zu sehen.

Diese Begeisterung für die Olympischen Spiele kommt Japans Premierminister gerade recht, da er gehofft hat, dass die Spiele ihm einen dringend benötigten Popularitätsschub für die Wahlen in diesem Jahr geben.

Anzeige
Anzeige