Europäische Union und Japan wollen kommende Woche Wirtschaftspartnerschaftsabkommen abschließen

Ein Sprecher der Europäischen Kommission hat mitgeteilt, dass Japan und die Europäische Union kommende Woche in Tokyo ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen unterzeichnen werden.

Ursprünglich sollte das Abkommen bereits am Mittwoch in Brüssel unterzeichnet werden, doch Japans Premierminister Shinzo Abe hat seine geplante Reise nach Belgien abgesagt, da er die Folgen der tödlichen Überschwemmungen in West-Japan bewältigen will. Während einer Telefonkonferenz vereinbarten der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, und Shinzo Abe, sich am kommenden Dienstag in Tokyo zu treffen.

Nachdem das Abkommen in Tokyo unterzeichnet wurde, werden beide Parteien versuchen, dieses noch vor dem Rückzug des Vereinigten Königreichs aus der EU umzusetzen. Während dem Gespräch drückte Juncker auch seine Trauer über die Schäden, die durch die starken Regenfälle auftraten, und über die vielen Toten, die Japan zu beklagen hat, aus.

Auch der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, hat den Menschen in Japan und Abe sein Beileid ausgesprochen. Die Europäische Union hat außerdem zugesagt, dass sie Japan in jeder erdenklichen Weise helfen werden.

Quelle. NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück