News Forschungsinstitut in Japan entwickelt Holzalkohol

Forschungsinstitut in Japan entwickelt Holzalkohol

Das japanische Forestry and Forest Products Research Institut hat aus Baumrinde ein Getränk entwickelt, das nach der Fermentierung mit 15 Prozent Alkoholgehalt sogar dem Alkoholgehalt des in Japan beliebten Sake entspricht.

Laut den Forschern soll ihr Rindengetränk qualitativ anderem Alkohol ähneln, der in Holzfässern gelagert wird. Außerdem haben sie angekündigt, dass sie ihren Holzalkohol bereits in drei Jahren in den Regalen der Geschäfte anbieten wollen. Um den Holzalkohol zu produzieren verarbeiten die Forscher rund vier Kilogramm Holz zu einer cremigen Paste, geben Hefe und Enzyme hinzu und starten so den Fermentationsprozess.

Da bei der Alkoholgewinnung keine Hitze benutzt wird, behält das Getränk den spezifischen Geschmack des Holzes jedes Baumes. Bisher wurden schon aus Zedernholz, Birke und Kirsche Alkohol gewonnen. Aus vier Kilogramm Zedernholz konnten die Forscher 3,8 Liter Flüssigkeit gewinnen, die auf etwa 15 Prozent Alkoholgehalt kam. Die Forscher haben sowohl mit gebrauten als auch mit destillierten Versionen des neuen Getränkes experimentiert. Sie sind jeodch der Ansicht, dass die destillierte Version des Alkohols besser erscheint.

Bereits vorher wurde die Holzvergärung zur Herstellung von Biokraftstoff eingesetzt, doch dieses Produkt enthält Giftstoffe und ist geschmacksneutral. Durch die neue Methode soll das Getränk aber trinkbar sein und sein Holzaroma behalten. Wie der Forscher Kengo Magara mittelite, ist dies möglich, da weder eine hohe Hitze, noch Schwefelsäure benötigt wird, um das Holz zu zersetzen. Auch wenn das Institut bereits ein Mandat für wissenschaftliche Studien zu Japans ausgedehnten Wäldern und Bäumen hat, gab Magara zu, dass der Holzalkohol nicht wie die naheliegendste Anwendung für die Forschungsressourcen erscheint.

Doch das Forschungsteam fand den Gedanken interessant, Alkohol aus etwas wie Bäumen herstellen zu können. Laut Magara war das Projekt eher durch einen Traum inspiriert. Das staatliche Institut will sich nun mit einem privaten Partner zusammenschließen, um den Schnaps innerhalb von drei Jahren in den Regalen zu haben. Da Japan viele Bäume besitzt, wollen sie den Menschen auch Holzalkohole aus den verschiedenen Regionen anbieten können.

Neue Artikel

Grippe tötete wahrscheinlich mehrere Personen in Awaji Pflegeheim

Zum Wintereinbruch in Japan gab es die ersten Grippefälle. In den letzten Wochen stieg die Zahl der Erkrankten rasant...

Japan will mit Nordkorea hochrangige Gespräche führen

Nach wie vor möchte Japan mit dem abgeschotteten Nordkorea Gespräche führen, um erneut das Entführungsproblem zu behandeln. Um eine...

Olympische Eiskunstläuferinnen spielen Gamecharaktere für Spiele-Werbung

Japaner lieben Eiskunstlaufen. Bei den Olympischen Spielen 2014 und 2018 holten japanische Läufer die Goldmedaillen für ihr Land. Außerdem...

Shake Shack Japan stellt Sakura-Shake für 2019 vor

Nachdem bereits Coca-Cola seine Sakura-Edition für 2019 vorgestellt hat, folgt nun der Shack-ura Shake der Fast-Food-Kette Shake Shack.Der Shack-ura...

Lesetipps

Überlebt auf eurem Floß – The Flame in the Flood startet erfolgreich auf der Playstation 4

Simon Byron von Curve Digital hat auf Twitter bekannt gegeben, dass ihr Game, The Flame in the Flood einen...

Japanischer Lehrer misshandelte Schüler über längeren Zeitraum

Es ist schon schockierend, wenn Schüler ihre Lehrer belästigen oder angreifen. Viel schlimmer ist es allerdings, wenn die Lehrer,...

Von Murphys Gesetz und politisch korrekten Bett-Geschichten in Japan

Bisher gibt es noch kein eigenes Buch mit humorvollen Geschichten, das tatsächlich aus Japan stammt. Es gibt lediglich zwei,...

Qualen im Klassenzimmer: Mobbing bis zum Selbstmordversuch

Eine 18-jährige Schülerin aus Kobe wurde monatelang von ihren Mitschülern gemobbt und gehänselt – niemand will etwas gemerkt haben....

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück