• Japan News
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home News Freiwillige versuchen Dächer vor dem nächsten Taifun in Japan zu reparieren

Freiwillige versuchen Dächer vor dem nächsten Taifun in Japan zu reparieren

Viele Häuser haben immer noch kaputte Dächer

Nach wie vor kämpfen die Menschen in Japan mit den Nachwirkungen von Taifun Faxai. Während einige Regionen immer noch auf Strom warten, sind viele schon damit beschäftigt, die Schäden zu beheben. Allerdings drängt die Zeit, denn es ist bereits der nächste Taifun im Anmarsch, weswegen nun viele Freiwillige helfen.

Zahlreiche Freiwillige aus ganz Japan kommen in die Präfektur Chiba und helfen dabei, die kaputten Dächer zu reparieren. Allein hundert Personen kamem am Samstag nach Tateyama, um den Anwohnern zu helfen. Da es bereits zu zahlreichen Unfällen, einige davon tödlich, bei Reparaturarbeiten kam, wurde Sicherheit großgeschrieben.

Sturm tobt bereits in anderen Regionen

Einer der Freiwilligen bestieg so nur mit Helm und einem Sicherheitsseil die Dächer, um dort Planen zu spannen. Für größere Reparaturen fehlte häufig jedoch das Material und die Zeit. Ein freiwilliger Bauarbeiter versuchte trotzdem im Funakata-Distrikt viele Dächer abzudichten, die der Taifun beschädigte.

Mehr zum Thema:
Taifun Tapah steuert auf Japan zu

Die Anwohner waren dankbar für die Unterstützung und vor allem ältere Menschen freuten sich. Eine 70-jährige Frau, die alleine lebt, war sehr besorgt, dass der nächste Taifun Wasser in das Haus spült. Sie freute sich deswegen sehr über die Hilfe der Freiwilligen.

Die Zeit könnte trotzdem für manche knapp werden. Taifun Tapah steuert direkt auf Japan zu und ist bereits der 17. dieses Jahr. Die Wetterbehörde geht davon aus, dass der Tropensturm, nachdem er in der Nähe von Okinawa aufs Festland traf, weiter ins Landesinnere wandert. Chiba in der Kanto Region liegt dabei allerdings nicht auf der Route, trotzdem kann es zu starkem Regen kommen. Wie üblich bringt der Taifun massive Windgeschwindigkeiten und Regenfälle mit sich. Menschen in den betroffen Regionen sollen deswegen auf die Warnungen achten und sich ausreichend vorbereiten.

NHK

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück