• News

Anzeige

Fukuoka will gleichgeschlechtliche Partnerschaften anerkennen

Japan – Die Stadtregierung von Fukuoka hat bekannt gegeben, dass sie im Geschäftsjahr 2018 gleichgeschlechtliche Partnerschaften anerkennen will.

Fukuoka ist in der Kyushu-Region die bevölkerungsmäßig größte Gemeinde und wird die Initiative am 1. April 2018 starten, nachdem sie eine grundlegende Übersicht über die Verfahren für das nötige neue System erstellt hat. Die gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sollen unter dem Titel „Partnerschaftseid“ eingereicht werden. Die Paare erhalten nach dem Einreichen des Eids eine „Bestätigung“, die allerdings keine rechtsverbindlichen Rechte und Pflichten hat.

Immer mehr japanische Gemeinden, Unternehmen und Krankenhäuser erkennen gleichgeschlechtliche Partnerschaften an, unter anderem als berechtigte Begünstigte von Lebensversicherungen oder als Familienangehörige, die medizinische Entscheidungen treffen dürfen. Fukuoka denkt zudem über einen LGBT-Beratungsdienst nach, der den Menschen helfen soll. Sobald Fukuoka das neue System eingeführt hat, ist es die zweite Großstadt neben Sapporo, der von der Regierung ein Umdenken geraten wurde. Nach Naha ist Fukuoka auch die zweite Gemeinde in der Region Kyushu-Okinawa, die eine solche Initiative startet.

Als antragsberechtigte Personen gelten wahrscheinlich Erwachsene ab 20 Jahren, die in Fukuoka leben oder dort leben wollen. Außerdem dürfen sie nicht verheiratet sein, was sie auch mit einer Bescheinigung belegen müssen. Ebenso muss vermutlich auch eine Bescheinigung des Wohnorts zusammen mit dem unterschriebenen Eid vom Antragsteller eingereicht werden. Bereits auf einer Sitzung der Gemeindeversammlung im September 2017 sagte der Bürgermeister von Fukuoka, Soichiro Takashima, dass er es in Erwägung ziehe, ein Unterstützungsrahmen für sexuelle Minderheiten einzuführen.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Datenbank über Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien begraben wurden, fertiggestellt

Eine umfassende Datenbank mit japanischen Staatsbürgern, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien gestorben und auf einem Kriegsfriedhof begraben wurden, wurde nun fertiggestellt.Das Cowra...

Passend zum Filmstart kommt in Japan Detektiv-Pikachu-Eis auf den Markt

Themen-Eis gehört in Tokyo aktuell zu den Trends. Überall in der japanischen Hauptstadt entstehen Stände und Geschäfte, die verschiedene spezielle Eis-Sorten anbieten. Während ein...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück