Stats

Anzeige
Home News Gefahr eines Hitzschlags durch das Tragen einer Maske bei Kindern wächst

Viele Schulen halten an alten Regeln fest

Gefahr eines Hitzschlags durch das Tragen einer Maske bei Kindern wächst

Da die Temperaturen steigen, wächst die Besorgnis über die Gefahr eines Hitzschlags bei Schülern, wenn sie eine Maske tragen. Viele Schulen scheinen die Gefahr zu unterschätzen.

Das Ministerium für Bildung, Kultur, Sport und Technologie veröffentlichte am 22. Mai ein Handbuch mit Richtlinien, die besagen, dass Masken entfernt werden sollten, wenn ein hohes Risiko eines Hitzeschlags besteht.

Einige Schulen reagieren auf die Gefahr für die Schüler

Einige Schulen weisen ihre Kinder jedoch immer noch an, Masken zu tragen und stützen sich dabei auf frühere Anweisungen des Ministeriums, in denen es hieß, dass Masken generell getragen werden sollten. Allerdings gehen immer mehr Schulen andere Wege und fordern die Schüler nicht mehr auf, Masken zu tragen.

Mehr zum Thema:
Angst vor Hitzschlag durch Masken wächst in Japan

Seit dem 27. Mai bittet die Dojiyama-Grundschule in der Stadt Toyota Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur und von der Schule Regenschirme zu benutzen. Der Gedanke dahinter ist, dass Regenschirme nicht nur die Sonneneinstrahlung blockieren, sondern auch einen festen Abstand zwischen den Kindern schaffen. Die Richtlinien der Schule zum Tragen von Masken auf dem Schulweg und auf dem Heimweg haben sich ebenfalls geändert. „Wir sind besonders besorgt um die Kinder in den unteren Klassen“, sagte der Schulleiter. „Es fällt ihnen schwerer zu erkennen, wenn die Hitze ihnen schadet und es gibt auch viele Schüler, die sich dessen bewusst sind, es aber nicht aussprechen können.

Das Bildungsministerium hat im Zuge der Wiedereröffnung von Schulen stufenweise Erklärungen über die Verwendung von Masken veröffentlicht. In einer am 13. Mai verschickten Mitteilung wurde gefordert, dass Masken generell während der pädagogischen Aktivitäten in der Schule getragen werden sollten.

Viele Schulen halten an alten Regeln fest

Aus diesem Grund scheinen viele Stadtverwaltungen und Schulen beschlossen zu haben, das Tragen von Masken auch auf dem Weg zur Schule und nach Hause anzuordnen. Aber mit den steigenden Temperaturen haben sich auch allmählich Bedenken wegen eines Hitzschlags ergeben und am 21. Mai veröffentlichte die japanische Sportagentur ihren eigenen Ratgeber, in dem sie erklärte, dass es nicht notwendig sei, während des Sportunterrichts Masken zu tragen.

Am nächsten Tag wurde ein Gesundheitsmanagement-Handbuch für Schulen mit Passagen veröffentlicht, in denen es heißt: „Wenn man der Meinung ist, dass ungünstige gesundheitliche Bedingungen wie Hitzschlag ein hohes Risiko haben, durch das Tragen von Masken hervorgerufen zu werden, nehmen Sie diese bitte ab. In einem solchen Fall achten Sie bitte darauf, dass ein ausreichender Abstand zwischen den Schülern eingehalten wird und dass unter anderem die Belüftung gewährleistet ist“.

Am 26. Mai gaben das Umweltministerium und das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Wohlfahrt ihre Punkte zur Verhinderung eines Hitzschlags bekannt, in denen empfohlen wird, dass es akzeptabel ist, die Masken abzunehmen, wenn Personen im Freien Abstände von 2 Metern oder mehr voneinander einhalten können.

MA

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige