• News
Home News Geschichtenerzähler bei den olympischen Spielen
Anzeige

Geschichtenerzähler bei den olympischen Spielen

In einer von Katastrophen geprägten Präfektur, die Fußballspiele für die olympischen Spiele ausrichtet, soll es bald „Geschichtenerzähler“ geben. Diese sollen den Besuchern ihre Erinnerungen und Erfahrungen vermitteln. Denn so erfährt jeder, der möchte, direkt von Betroffenen, welche Auswirkungen das Erdbeben und der Tsunami von 2011 auf die Menschen und ihren Alltag hatten.

Die Präfektur Miyagi erbittet ab April solche Personen aus ihrem Pool der Freiwilligen, sich zu melden. So wollen sie möglichst viele Geschichtenerzähler sammeln, um Erinnerungen an zukünftige Generationen weiterzugeben. Die Menschen, die sich dazu bereiterklären, müssen einfach von ihren Erfahrungen berichten. Ganz besonders steht der Fokus dabei auf dem Überleben der schrecklichen Katastrophe von 2011. Denn die olympischen Spiele 2020 stehen unter dem Motto „Erholung vom Erdbeben und Tsunami 2011“.

Die freiwilligen Helfer gehören zu einer größeren Gruppe, die Besucher aus Japan und dem Ausland zahlreiche Informationen bereitstellt. Sie stehen an Flughäfen, Bahnhöfen und Sehenswürdigkeiten und können Auskunft über Transport und Besichtigungen geben. Alle 18 Präfekturen und Gemeinden, die Austragungsort der olympischen Spiele sind, werben Freiwillige an. Und zu diesen Präfekturen gehören auch einige, die von der Katastrophe besonders stark betroffen waren. Nach Angaben von Vertretern der Präfektur Miyagi sollen aus 1.360 Freiwilligen etwa 90 Geschichtenerzähler ausgewählt werden.

An ganz bestimmten Ständen berichten sie dann allen Besuchern, die zuhören wollen, von ihren Erfahrungen und Erinnerungen. Sie sind am Flughafen Sendai und am Sendai-Bahnhof zu finden. Als qualifiziert für diese Aufgabe sieht das Komitee alle, die mindestens zur High School gehen. Für die Veranstalter ist jedoch besonders wichtig, dass Besucher mehr über die Katastrophe erfahren können. Zudem sollen sie Orte besichtigen können, an denen die Genesung durch eine breite Generation von Freiwilligen für die olympischen Spiele besonders weit fortgeschritten ist.

Quelle: Asahi Shimbun

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück