• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Gesetz, das Eltern verbietet Kinder körperlich zu bestrafen, kurz vor dem Beschluss
Anzeige

Gesetz, das Eltern verbietet Kinder körperlich zu bestrafen, kurz vor dem Beschluss

Institutionen sollen gestärkt werden, damit sie bei Missbrauchsverdacht schneller einschreiten können

Das Gesetz, das Eltern und Erziehungspersonen verbietet, Kinder körperlich zu bestrafen, soll das japanische Parlament noch in der laufenden Sitzung passieren. Allerdings einigten sich Regierungs- und Oppositionsparteien auf einige Änderungen.

Der Gesetzesentwurf ist zwar der gleiche, wie der ursprüngliche, der von der Regierung vorgelegt wurde, allerdings wurde geändert, dass die lokalen Verwaltungen und Kinderhilfzentren aufgefordert werden, sich zu bemühen, Eltern, die Kinder missbraucht haben, eine Beratung auf Grundlage medizinischer und psychologischer Erkenntnisse anzubieten. Damit soll verhindert werden, dass sich der Missbrauch wiederholt.

Regierungs- und Oppositionsparteien haben gemeinsam den geänderten Gesetzesentwurf vorgelegt, der am Freitag im Unterhausausschuss für Sozialfragen verabschiedet wurde.

Das Gesetz wird nun während der laufenden Parlamentssitzung, die bis zum nächsten Monat dauern soll, verabschiedet.

Der Schritt zur Überarbeitung des Gesetzes zur Verhinderung von Kindesmissbrauch und der damit verbundenen Gesetzgebung folgt auf tödliche Fälle von Missbrauch, die im Namen der Disziplinierung von Kindern durchgeführt wurden.

Im März vergangenen Jahres verstarb ein fünfjähriges Mädchen, sie hinterließ verzweifelte Bitten, dass ihre Eltern ihr vergeben sollen und sie nicht mehr misshandelt werden möchte. Im Januar dieses Jahres verstarb ein 10-jähriges Mädchen in der Präfektur Chiba, nachdem der Verdacht bestand, dass ihr Vater sie missbraucht.

Mehr zum Thema:
Getötetes Mädchen wurde trotz des Verdachts des Missbrauchs an Verwandte übergeben

Zwar verbieten geltende Gesetze in Japan den Missbrauch von Kindern, aber wenn es um die Disziplinierung geht, heißt es nur, dass die Menschen die angemessene Ausübung der elterlichen Autorität gebührend berücksichtigen sollen.

Die nun geplante Änderung zielt auch darauf ab, dass Kinderschutzzentren gestärkt werden sollen, wenn sie bei Missbrauchsfällen eingreifen.

Quellen: AS, Kyodo, MS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück