Anzeige
HomeNachrichten aus JapanGesundheit & WissenschaftImmer mehr Corona-Patienten erhalten in Tokyo keine Notfallversorgung

Kaum noch Kapazitäten in Krankenhäusern verfügbar

Immer mehr Corona-Patienten erhalten in Tokyo keine Notfallversorgung

Die Zahl der Corona-Patienten, die zu Hause auf einen Krankenhausplatz warten müssen und im Falle einer Verschlechterung ihres Gesundheitszustands keine Hilfe durch einen Rettungswagen bekommen haben, steigt in Tokyo weiter an.

Anzeige

Zwischen dem 9. und 15. August stieg die Zahl um das 1,5-fache der Vorwoche und lag bei 1.414 Menschen.

Kaum noch Krankenhausplätze für Corona-Patienten

Mittlerweile können viele medizinische Einrichtungen in Japans Hauptstadt keine Corona-Patienten mehr aufnehmen, da sie keine Kapazitäten mehr freihaben.

LESEN SIE AUCH:  Immer mehr Krankenhäuser in Japan weigern sich, Corona-Patienten aufzunehmen

Im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr von Tokyo gab es zwischen dem 9. und 15. August 2.259 Anfragen für einen Krankentransport eines Corona-Patienten, mehr als 60 Prozent konnten nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Viele Anrufer wurden auch direkt abgewiesen, da keine medizinische Einrichtung gefunden wurde, die sie aufnehmen konnte. Die Zahl der abgelehnten Notfalltransporte stieg in dem Zeitraum um das 50-fache gegenüber der Woche vom 5. bis 11. Juli.

Zeit zwischen dem ersten Notruf und Aufnahme in einem Krankenhaus wird immer länger

Anzeige

Zusätzlich steigt auch die Zeit zwischen dem ersten Notruf und dem Eintreffen des Patienten in einem Krankenhaus immer weiter an, da die Krankentransporte immer größere Probleme haben, eine Einrichtung zu finden, die ihren Patienten aufnimmt.

Zwischen dem 9. bis 15. August konnte laut der Feuerwehr von Tokyo in den meisten Fällen ein Corona-Patient erst nach drei Stunden in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es gibt allerdings auch Fälle, da betrug die Zeit bis zu fünf Stunden oder mehr.

In einem Fall dauerte es sogar 23 Stunden, bis ein Platz in einem Krankenhaus gefunden wurde.

Anzeige
Anzeige