Anzeige
HomeNachrichten aus JapanGesundheit & WissenschaftJapan sichert sich 120 Millionen zusätzliche Impfstoffdosen von Biontech

Dritte Impfung startet Ende des Jahres

Japan sichert sich 120 Millionen zusätzliche Impfstoffdosen von Biontech

Das japanische Gesundheitsministerium teilte am Freitag mit, dass sich Japan weitere 120 Dosen des Corona-Impfstoffes von Pfizer / Biontech gesichert habe.

Anzeige

Die Lieferung soll ab Januar erfolgen und für die „Booster-Impfung“ genutzt werden.

Japan sichert sich über 200 Millionen Impfdosen für „Booster-Impfungen“

Shigeyuki Goto, der neue Minister für Gesundheit, Arbeit und Soziales, sagte auf einer Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung, dass Japan auf eine reibungslose Bereitstellung von Impfstoffen hinarbeiten werde. Der Vertrag wurde am Donnerstag unterzeichnet.

LESEN SIE AUCH:  Über 60 Prozent der japanischen Bevölkerung mittlerweile vollständig geimpft

Die japanische Regierung hat bereits Verträge über die Einfuhr von weiteren 50 Millionen Dosen des Impfstoffs COVID-19 des US-Biotechnologieunternehmens Moderna Inc. im nächsten Jahr und von 150 Millionen Impfstoffdosen des US-Pharmariesen Novavax Inc. mit Takeda Pharmaceutical Co. unterzeichnet.

Dritte Impfung startet noch dieses Jahr

Im September wurde beschlossen, dass Ende des Jahres mit der dritten Impfung gegen das Coronavirus begonnen werden soll, um den Schutz zu erhöhen.

Anzeige

Das Gesundheitsministerium prüft derzeit, wer für die dritte Impfung in Frage kommt, und es wird erwartet, dass auch der Impfstoff von Biontech zum Einsatz kommen wird.

Nach Angaben des Ministeriums hat die japanische Tochtergesellschaft von Pfizer einen Antrag auf Änderung eines Teils des zugelassenen Inhalts gestellt, um die dritte Impfung zu ermöglichen.

Anzeige
Anzeige