Anzeige
HomeNachrichten aus JapanGesundheit & WissenschaftJapanische Drinks sollen angeblich die Schlafqualität verbessern

Experte sieht große Wachstumschancen des Markts

Japanische Drinks sollen angeblich die Schlafqualität verbessern

Seit Beginn der Corona-Pandemie nimmt das Interesse japanischer Verbraucher an Gesundheitsthemen stetig zu. So beschäftigen sich viele mit ihrer Schlafqualität. Sie suchen nach Wegen, diese zu verbessern, da sie durch die Sorgen der Pandemie schlechter schliefen.

Anzeige

Ezaki Glico Co. ist der führende Süßwarenhersteller des Landes. Er führte im August eine Umfrage unter 500 Personen zum Thema Schlaf durch. 68,6 Prozent von ihnen gaben an, dass sie sich durch die mangelnde Qualität ihres Schlafes erschöpft fühlten, auch wenn die Dauer ausreichend war.

Wachsende Nachfrage nach „Schlafhilfen“ seit Pandemiebeginn

Das Marktforschungsunternehmen Fuji Keizai Co. gibt an, dass der Markt für Produkte zum Stressabbau und zur Unterstützung des Schlafs in diesem Jahr etwa 46 Milliarden Yen wert sei. Dieser Wert ist circa doppelt so hoch wie vor Beginn der Pandemie 2019.

LESEN SIE AUCH:  Japanische Cocktailkultur und Kunstfertigkeit in 100 Rezepten

Marktführer bei Schlafmitteln sei „Yakult 1000“ bzw. Y1000. Das probiotische Getränk sei stresslindernd und schlaffördernd und enthält pro Fläschchen 100 Milliarden Milchsäurebakterien des Stamms Shirota. Online wird viel über das Mittel diskutiert, nachdem es durch Mundpropaganda einiges an Aufmerksamkeit bekommen hatte.

Anzeige

Auch das „Pilkul Miracle Care“ Getränk der Firma Nissin York. Co. soll dem Anwender helfen, seine Müdigkeit zu lindern. Es ist das erste Produkt des Unternehmens, das diese Versprechung macht. Die Verbesserung der Darmgesundheit durch die 60 Milliarden lebenden Milchsäurebakterien soll zu einer Verbesserung der Schlafqualität beitragen.

Verbraucherschutzbehörde regelt Marktzugang

Der Präsident des Unternehmens, Kenji Maeda, ist davon überzeugt, dass der Markt für bessere Schlafqualität in den nächsten Jahren noch wachsen werde. Er spricht von vielen Anfragen, die seine Firma erhalten habe.

Auch weitere Firmen springen auch diesen Zug auf. So verkauft Asahi Soft Drinks Co. das Getränk „Todoku Tsuyosa no Nyusankin W“, welches seit 2019 damit beworben wird, dass es den Schlaf vertiefe.

probiotisches Getränk Schlaf
„Milchsäurebakterien W stark genug, um es zu schaffen“ verspricht dieses Getränk von Asahi Soft Drinks Co. auf seiner Verpackung. Bild: AS

Diese Art der „Lebensmittel mit Funktionsangaben“ wird in Japan durch die Verbraucherschutzbehörde registriert und zertifiziert. Eine Wirkung bei der Genesung von Krankheiten werde allerdings nicht bestätigt.

Wissenschaftliche Daten und Beweise fehlten, weshalb überzogene Erwartungen vermieden werden sollten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel