Stats

Anzeige
Home News Gesundheit & Wissenschaft Muji bietet in Japan nun vegane Fleischalternativen an

Neue Produkte sollen japanische Küche erobern

Muji bietet in Japan nun vegane Fleischalternativen an

In Japan breitet sich der Trend zu veganer Ernährung immer weiter aus, immer mehr Unternehmen bieten vegane Alternativen an, darunter auch große Ketten wie Ikea oder Seven-Eleven.

Durch die Pandemie probieren immer mehr Menschen vegetarische und vegane Ernährung aus. Ein Trend, der in Japan einen lukrativen Markt geschaffen hat, von dem immer mehr Unternehmen ein Stückchen abhaben wollen.

Japans Markt für Fleischersatzprodukte auf pflanzlicher Basis wird laut dem Forschungsunternehmen Seed Planning Inc. auf  34,6 Milliarden Yen in diesem Jahr und 78 Milliarden Yen im Jahr 2030 anwachsen.

Vier verschiedene vegane Fleischalternativen

Das Unternehmen Muji hat nun vegane Fleischalternativen für zu Hause vorgestellt, die online und in verschiedenen Filialen in ganz Japan erhältlich sind.

Mehr zum Thema:  Veganer Seeigel findet Einzug in die Sushi-Restaurants

Insgesamt bietet Muji vier verschiedene vegane Fleischalternativen an, die alle eine Soja-Basis haben. Hamburger, Fleischbällchen, Hackfleisch und Schnitzel, die pro Packung jeweils 290 Yen kosten.

Für vegane Kreativität in der Küche

Die Zubereitung ist denkbar einfach, da sie nur kurz in die Mikrowelle oder Pfanne erhitzt werden müssen, dann einfach etwas Gewürze oder Soße hinzugeben und fertig.

Allerdings eignen sich die Produkte auch für raffiniertere Gerichte, da man damit einfach das Fleisch ersetzen kann, ohne einen Mehraufwand beim Kochen zu haben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren