Stats

Anzeige
Home News Gesundheit & Wissenschaft Neue Mutation des Coronavirus in Japan entdeckt

NIID hat detaillierte Untersuchung gestartet

Neue Mutation des Coronavirus in Japan entdeckt

Laut des japanischen Gesundheitsministeriums wurde eine neue Mutation des Coronavirus im Land gefunden.

Der neue mutierte Stamm ähnelt teilweise dem, der in Großbritannien und Südafrika gefunden wurde und wurde bei vier Personen entdeckt, die aus Brasilien eingereist sind.

Nationales Institut für Infektionskrankheiten untersucht die neue Mutation

Laut des Ministeriums gibt es noch keine Informationen darüber, wie ansteckend die neue Mutation ist und ob sie gegen Impfstoffe resistent ist. Detaillierte Untersuchungen wurden vom Nationalen Institut für Infektionskrankheiten (NIID) bereits eingeleitet.

Mehr zum Thema:  Frau mit mutiertem Coronavirus bereits Mitte Dezember ungehindert nach Japan eingereist

Gefunden wurde die Mutation bei vier Personen, die aus Brasilien nach Japan eingereist sind. Eine Person hatte bei seiner Ankunft keine Symptome, entwickelte aber kurze Zeit später Atemprobleme und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die anderen drei Personen hatten bereits Symptome.

Virus-Stamm aus Großbritannien auch nachgewiesen

Alle vier wurden am Flughafen positiv auf das Coronavirus getestet und das NIID hat den mutierten Stamm durch eine detaillierte Untersuchung nachgewiesen.

Das Ministerium sagte auch, dass die in Großbritannien gefundene Mutation bei drei verschiedenen Personen nachgewiesen wurde, die engen Kontakt mit einem Mann hatten, der mit dem Stamm infiziert war.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren