Stats

Anzeige
Home News Gesundheit & Wissenschaft Onsen in Nagano veranstaltet Mond-Yoga-Kurse

Im Schein des Mondes können die Teilnehmer neue Energie tanken und sich einfach entspannen

Onsen in Nagano veranstaltet Mond-Yoga-Kurse

Viele Menschen schwören auf die Kraft des Mondes, egal ob sie an Magie an sich glauben oder nicht. Der 384.400 Kilometer entfernte Erdtrabant ist nicht nur eine natürliche Lichtquelle und beeinflusst die Gezeiten, er soll auch auf die Gefühle der Menschen Einfluss nehmen können.

Seit der Antike feiern die Menschen die Kraft des Gestirns und wollen auf seine Energie steigernden Fähigkeiten zurückgreifen. Mond-Rituale werden aus verschiedenen Regionen der Welt überliefert. Ein Onsen in Nagano will mit einem entspannten Yoga-Kurs ein weiteres Ritual zu dieser Liste hinzufügen.

Yoga im Mondschein

Viele traditionelle Yoga-Lehrer sprechen sich gegen das Praktizieren an Neu- und Vollmond-Nächten aus und empfehlen, diese Zeit eher dazu zu nutzen, um den Zyklus des Körpers mit dem Gestirn zu synchronisieren. Die Mischung aus Yoga und Bad im nächtlichen Licht, die bald in Nagano angeboten wird, soll die Vorteile beider Tätigkeiten aber ergänzen.

Lesen sie auch:
Picknick mit Blick auf den berühmten Fuji bei Mondschein

Tonbo no Yu ist ein Onsen, das von den Hoshino Resorts betrieben wird. Das Unternehmen betreibt unter anderem einige der luxuriösesten Ryokans Japans. Die verschiedenen Gasthäuser sollen außerdem die Besonderheiten ihres jeweiligen Standorts in den Mittelpunkt stellen.

Von Ende August bis in den September hinein finden in Nagano „Tsukikoyomi Yoga“ (Mondkalender Yoga)–Kurse statt. Dabei wird ein entspannender Ausflug zu den heißen Quellen der Region mit einer nächtlichen Yoga-Stunde kombiniert. Die Firma Suria steckt hinter der Idee der besonderen Kurse und schickt die passenden Yogis nach Nagano, um die Stunden zu leiten.

Die Yoga-Veranstaltungen werden an vier Tagen stattfinden, wobei die Zeitpläne für das erste und letzte Viertel, Neumond und Vollmond, bereits feststehen. Nach der Stunde können die Teilnehmer im Tonbo no Yu-Onsen entspannen und den Abend entspannt ausklingen lassen.

Jeder kann mitmachen

Die Yoga-Kurse sind dafür konzipiert, eine Verbindung zwischen den Mond-Phasen und dem Rhythmus im menschlichen Körper herzustellen. Der Inhalt des Unterrichts ist dabei so gestaltet, dass Menschen mit verschiedenen Yoga-Fähigkeiten daran teilnehmen können. Auch Personen ohne Vorkenntnisse können mitmachen, denn sie werden von einem Profi angeleitet und können die langsamen Bewegungen so meistern.

Nach jeder Stunde erhalten die Teilnehmer, je nach Alter, einen speziellen Kräutertee. Diesen können sie während eines Bades im großen, nach oben offenen, Hallen-Bad oder unter freiem Himmel, umgeben von Bäumen, genießen. Der Preis für eine Stunde liegt bei 3.500 Yen (27,80 Euro).

Kinder dürfen erst einmal nur am 29. August für 1.700 Yen (13,50 Euro) teilnehmen. Im Preis enthalten sind neben der Yoga-Stunde, der Eintritt in den Onsen, der Kräutertee, ein Handtuch-Set sowie eine Yoga-Matte zum Ausleihen. Die Yoga-Stunden können ab sofort über die Webseite des Tonbo no Yu-Onsen gebucht werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige