Stats

Anzeige
Home News Gesundheit & Wissenschaft Sportliche Fähigkeiten japanischer Kinder 2019 schlechter als 1964

Größer und schwerer

Sportliche Fähigkeiten japanischer Kinder 2019 schlechter als 1964

Daten der Regierung zeigen, dass die sportlichen Fähigkeiten japanischer Kinder seit 1964 deutlich nachlassen.

Die Daten zeigen auch, dass Jungen und Mädchen im Jahr 2019 deutlich größer und schwerer sind als ihre Altersgenossen in der Umfrage von 1964.

Japanische Kinder sind schwerer und größer geworden

Die jüngste Umfrage, an der 62.000 Personen im Alter von 6 bis 79 Jahren teilnahmen, verglich Jungen und Mädchen in den Jahren 2019 und 1964 vor den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokyo, die auf den Sommer 2021 verlegt wurden.

Mehr zum Thema:  Pandemie verschlimmert Bildungsungleichheit bei Kindern in Japan

Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 19 Jahren im Jahr 2019 waren in allen Altersgruppen größer und schwerer als ihre Altersgenossen im Jahr 1964. Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren waren 9 Zentimeter größer und 7 Kilogramm schwerer als ihre Altersgenossen.

Doch bei Tests zur Messung der Greifkraft schnitten Jungen und Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren im Jahr 2019 schwächer ab. Auch die 2019er Gruppe zwischen 10 und 19 Jahren schnitt bei Tests zur Messung der Wurfweite eines Balls in allen Altersgruppen schlechter ab als die durchschnittlichen Ergebnisse ihrer Altersgenossen zwischen 1964 und 1968.

Schneller zu Fuß unterwegs

2019 waren Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 19 Jahren bei einem 50-Meter-Sprint schneller als ihre Altersgenossen 1964.

Jungen und Mädchen seien besser gebaut als ihre Altersgenossen in der Vergangenheit, urteilte Hisashi Naito, Professor für Bewegungsphysiologie an der Universität Juntendo.

„Aber ich vermute, es fehlt ihnen an Erfahrung mit körperlicher Bewegung und sie haben nicht ausreichend gelernt, wie sie ihren Körper bewegen können“, so Naito, der an der Auswertung der Umfrage mitarbeitete.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren