Stats

Anzeige
Home News Gesundheit & Wissenschaft Tokyo will Corona-Warnstufe wieder auf die höchste Stufe stellen

Coronavirus breitet sich in Japans Hauptstadt wieder schneller aus

Tokyo will Corona-Warnstufe wieder auf die höchste Stufe stellen

In Japan werden immer mehr Corona-Infizierte gemeldet, davon die meisten in Tokyo.

Angesichts der mittlerweile fast 500 gemeldeten Infizierten, hat die Stadtverwaltung nun beschlossen, ihre Corona-Warnung wieder auf die höchste Stufe zu stellen.

Warnung vor einer Ausbreitung von Infektionen in Tokyo

Die höchste Stufe bedeutet, dass davor gewarnt wird, dass Infektionen sich ausbreiten und die Einwohner sehr vorsichtig sein sollen.

Mehr zum Thema:  Hokkaido erhört Alarmstufe für Sapporo

Die Warnung wurde am 10. September auf die aktuelle Stufe herabgesetzt, da die Zahl der infizierten Menschen gesunken ist.

Japans Hauptstadt hat bisher mehr als 35.000 Fälle von Coronavirus-Infektionen gezählt. In der Woche bis Dienstag lag die durchschnittliche tägliche Zahl der Neuinfektionen bei 309,9 und näherte sich damit dem Niveau von Anfang August, als in Tokyo mit 472 Fällen ein Höchststand der täglichen Fälle verzeichnet wurde. Am Dienstag wurde mit 493 Infizierten ein neuer Rekord gemeldet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unter den ins Krankenhaus eingewiesenen Personen haben 42 ernsthafte Symptome entwickelt – die höchste Zahl seit Aufhebung des Ausnahmezustands wegen der Pandemie Ende Mai.

Täglich mehr Infizierte in Japan

Insgesamt wurden in ganz Japan an drei aufeinanderfolgenden Tagen bis Samstag täglich neue Höchstzahlen an Menschen gemeldet, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, wobei die Zahl an diesem Tag 1.737 erreichte, was nach Ansicht von Experten eine dritte Welle der Pandemie im Land sein könnte.

Japan hat insgesamt 121.963 Infektionsfälle verzeichnet, darunter etwa 700 vom Kreuzfahrtschiff Diamond Princess, das im Februar in Yokohama unter Quarantäne gestellt wurde. Die Zahl der Todesopfer liegt aktuell bei 1.933.

Die Präfektur Hokkaido hat die Bewohner ihrer Hauptstadt Sapporo gebeten, zu Hause zu bleiben, nachdem es in der Region tagelang zu Rekordinfektionen gekommen ist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren