Anzeige
HomeNachrichten aus JapanGesundheit & WissenschaftZahl der Corona-Infektionen bei Kindern in Tokyo steigt an

Experten befürchten schnellen Anstieg

Zahl der Corona-Infektionen bei Kindern in Tokyo steigt an

Zwar werden insgesamt immer weniger Corona-Infektionen in Japans Hauptstadt Tokyo gemeldet, allerdings steigen die Neuinfektionen bei Kindern immer weiter an.

Anzeige

Laut Daten der Stadtverwaltung von Tokyo steigt die Zahl der Neuinfektionen bei unter 20-Jährigen seit fünf Wochen an.

Zahl der neuen Corona-Infektionen in Tokyo sinkt

Der Sieben-Tage-Durchschnitt der Corona-Infektionen lag am Mittwoch bei 1.985,7, ein Rückgang von etwa 60 Prozent gegenüber dem Höchststand vor drei Wochen. Die Zahl der Menschen, die in ein Krankenhaus behandelt wurden, ist von 4.271 auf 4.008 gesunken.

LESEN SIE AUCH:  Immer mehr junge Menschen in Tokyo erkranken schwer an Covid-19

Die Zahl der Menschen, die wegen einer Infektion zu Hause unter Quarantäne stehen, beläuft sich aktuell auf ca. 16.000 und in der vergangenen Woche wurden neun Todesfälle im Zusammenhang Corona-Infektionen gemeldet.

Der Anteil der unter 20-Jährigen machte in der Woche bis zum 2. August 12,1 Prozent der Neuinfektionen aus und ist mittlerweile auf 19,1 Prozent gestiegen. Kinder stecken sich insbesondere in Kindergärten, bei Vereinsaktivitäten und in Schulen an.

Schulbeginn könnte Situation verschlimmern

Anzeige

Norio Omagari vom Nationalen Zentrum für globale Gesundheit und Medizin sagte zur Situation: „Wir sind besorgt, dass die Zahl der pädiatrischen Fälle weiter ansteigen könnte, da die Kinder nach Beginn des neuen Schuljahres mehr Möglichkeiten haben, mit Freunden und anderen Personen in Kontakt zu treten.“

„Obwohl der September eine gute Reisezeit ist, möchte ich die Menschen bitten, vorerst keine Reisen zu unternehmen, die nicht unbedingt notwendig sind“, so die Gouverneurin von Tokio, Yuriko Koike, bei dem Treffen der Stadtverwaltung.

Anzeige
Anzeige