Anzeige
HomeNachrichten aus JapanGroßes Feuerwerk soll die traditionelle Kultur in Japan schützen

Gleichzeitig gezündet in 28 Präfekturen

Großes Feuerwerk soll die traditionelle Kultur in Japan schützen

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wurden auch in Japan eine Reihe von Sommerfesten und Veranstaltungen in diesem Jahr abgesagt. Viele Organisationen und Regionen kündigen wegen der Auswirkungen des Coronavirus die Absage von Feuerwerken an, die eigentlich einen wesentlichen Teil des Sommers im Land ausmachen.

Anzeige

Japanische Pyrotechniker, die für die Herstellung und den Abschuss von Feuerwerkskugeln verantwortlich sind, haben es dadurch in Zeiten der Pandemie sehr schwer und müssen um ihre Existenz bangen.

An 64 Orten Japans

Um diese Pyrotechniker zu retten, wurde eine große Finanzierungs-Kampagne mit dem Titel „Hanabi Support Project“ gestartet.

LESEN SIE AUCH:  Adachi Sommerfeuerwerksfestival in Tokyo wegen des Coronavirus abgesagt

Das Projekt wurde von einer Organisation in der Präfektur Akita unter dem Namen „The Society for Loving Fireworks in Japan“ ins Leben gerufen und bis Ende Juli gelang es, durch die Spendenkampagne rund 16 Millionen Yen (126.753,43 Euro) zu sammeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Anzeige

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Damit wurde sogar der erwartete Zielbetrag übertroffen. Mit den gesammelten Geldern wurden am 22. August an 64 Orten in 28 Städten und Präfekturen im ganzen Land gleichzeitig Feuerwerkskörper gezündet, als großes Dankeschön an die Spender.

Geheimer Zeitpunkt und Ort

Dieses landesweite Feuerwerk der Japan Pyrotechnics Lovers Association verriet nicht den genauen Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung, um zu dicht gedrängte Massen und Menschenansammlungen zu vermeiden. Daher war das für die Menschen eine große Überraschung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Glücklicherweise war das Wetter am selben Tag der Feuerwerke meist klar, sodass diese ihre ganze Pracht entfalten konnten.

Wenn man das Glück hatte, ein Feuerwerk zu sehen, konnte man wenigstens ein Stück der Sommer-Kultur des Landes für einen kurzen Moment auch im Jahr 2020 erleben. Alle hoffen auf ein möglichst baldiges Ende des Coronavirus und freuen sich auf die nächsten traditionellen Feuerwerke am Himmel.

Anzeige
Anzeige