Anzeige
HomeNachrichten aus JapanHacker haben es immer mehr auf Personen im Homeoffice abgesehen

Hacker versuchen auf Firmenserver zu kommen

Hacker haben es immer mehr auf Personen im Homeoffice abgesehen

Auch wenn in Japan vergleichsweise noch wenig Menschen richtig zu Hause arbeiten, wird das Homeoffice zu einem Trend. Das birgt allerdings ganz neue Gefahren und für Hacker sind Remote-Angestellte zurzeit die neuste Zielscheibe.

Anzeige

Die Cybersicherheitsfirma Kaspersky Labs Japan gab kürzlich bekannt, dass die Cyberangriffe gegenüber Personen im Homeoffice gestiegen sind. Sie hatten eine Umfrage unter Personen durchgeführt, die entweder mit dem Server ihrer Büros verbunden sind oder mit anderen Stellen ihrer Arbeitsplätze.

Homeoffice als Zielscheibe von Hackern

Es wurde dabei festgestellt, dass die Angriffe auf Server durch die Eingabe von verschiedenen Zugangs-IDs und Passwörtern seit Beginn der Pandemie stark zugenommen hat. In den meisten Fällen werden solle Angriffe von Bots geführt. Die Programme geben wiederholt Daten ein, um Passwörter zu knacken und Zugang zu erhalten.

LESEN SIE AUCH:  Capcom wird erpresst

Insgesamt wurden im Januar 223 Angriffe festgestellt. Im März und April stieg die Zahl dann erst auf 242 an und dann auf 323 Fälle. Der September kam auf 352 Fälle und der Oktober verzeichnete den bisherigen Höchstwert von 362 Fällen. Die Mehrheit der Angriffe soll laut Kaspersky aus dem Ausland stammen.

Unternehmen sollen bei Sicherheitsmaßnahmen nicht sparen

Der Anstiege lassen sich damit erklären, dass mittlerweile auch mehr Mitarbeiter von zu Hause arbeiten oder zumindest teilweise das Homeoffice nutzen. Hacker sehen die Verbindung zwischen den Heimcomputern und den Netzwerken der Büros als eine Schwachstelle an. In vielen Fällen benutzten Personen im Homeoffice unzureichende oder falsche Sicherheitseinstellungen, was den Hackern ein leichtes Spiel ermöglicht.

Anzeige

Das Unternehmen warnt deswegen Personen und Firmen erneut, dass sie ihre Sicherheitsmaßnahmen ausreichend verbessern sollen, um Hacker erfolgreich abzuwehren. Unter anderem wird empfohlen die Anzahl der Personen zu begrenzen, die direkt auf den Server zugreifen können. Auch sollen stärkere Passwörter verwendet werden.

Anzeige
Anzeige