• News

Anzeige

High School in Aichi widmet Opfern von Schießereien in den USA ein Buch

Die Junior High School der Stadt Ama in der Präfektur Aichi widmete den Opfern und Überlebenden der Parkland-Schießerei in Florida ein illustriertes Buch. Dieser soll den Betroffenen Trost spenden und ihre Forderung nach mehr Waffenkontrollen unterstützen.

Das Buch erschien zum Jahrestag des Amoklaufs in der Marjory Stoneman Douglas High School am Valentinstag 2018. Ein Schütze tötete damals 17 Menschen, hauptsächlich Studenten.

Eine der Geschichten trägt den Namen Alyssa und Yoshi und erzählt die Geschichte von zwei Teenagern, die nach realen Vorbildern geschaffen wurden und sich im Himmel treffen. Die beiden Opfer der Schießerei diskutieren den Sinn des Attentats und was sich seitdem verändert hat.

Für die Figur stand die 14-jährige Alyssa Alhadeff Pate, die zu den Opfern des Amoklaufs in Parkland zählte. Yoshi heißt eigentlich Yoshihiro Hattori und war ein 16-jähriger Gymnasiast aus Nagoya. Er starb 1992 in Baton Rouge, wo er als Austauschschüler verweilte.

Alyssa ist in der Geschichte in Trauer versunken und kann ihren Tod nicht akzeptieren. Yoshi erzählt ihr ein Geheimnis, um sie zu trösten. Er berichtet von seiner Fähigkeit die Realität so wahrzunehmen, wie es die meisten gewöhnlichen Menschen nicht können. Er versucht die Herzen der Menschen zu verbinden, damit sie glücklicher werden.

Yoshi erzählt Alyssa, dass er diese magische Kraft im Himmel erhalten hat und sie nutzt, um den Menschen auf der Erde zu helfen. Zusammen beobachten die beiden, wie ihre Mitschüler und Freunde für strengere Maßnahmen zur Waffenkontrolle kämpfen. Sie beschließen, ihre Freunde vom Himmel aus zu unterstützen, um Amerika sicherer zu machen.

Die Geschichte stammt aus der Feder von Mieko Hattori, der 71-jährigen Mutter von Yoshihiro. Sie möchte damit verdeutlichen, dass die Lebenden und Verstorbenen immer noch miteinander verbunden sind. Sie beschreibt in dem Buch ihre Sicht über die Bedeutung des Lebens.

Die Geschichte ist sowohl in japanischer als auch englischer Sprache geschrieben. Beide Sprachen stehen gleichberechtigt nebeneinander. Die Frau bat die Schüler der Jimokuji Junior High School in Ama, ihr Buch zu illustrieren.

Die Schule legt seit jeher einen Schwerpunkt auf soziale Erziehung. Rund 400 Erst- und Zweitklässler lasen die Geschichte im Unterricht und zeichneten dazu passende Bilder. Anschließend wurden 14 Kunstwerke der Schüler für das Buch ausgewählt.

Selbstverständlich konnten nicht alle Zeichnungen für das Buch an sich verwendet werden. Einige werden allerdings in die Online-Version des Werkes aufgenommen, die in diesem Sommer auf der Webseite der High School online erscheint.

Junior High School Schüler zeichnet Attentäter
Bild: Jimokuji Junior High School

Mütter kämpfen weiterhin für strengere Waffengesetze in den USA

Die Idee des Buches entstand 2018, als Mieko Hattori auf eine Freundin von Alyssa traf, die ebenfalls eine japanische Mutter hatte. Sie wollte der anderen trauernden Mutter helfen und ihr zum Jahrestag des Massakers in Parkland das selbst veröffentlichte Buch aushändigen.

Nach dem Attentat beschloss die Mutter von Alyssa, für eine Verbesserung der Sicherheit an den amerikanischen Schulen zu kämpfen. Ein neues Sicherheitsgesetz wurde sogar nach Alyssa benannt. Auch Hattori stellte sich nach dem Tod ihres Sohnes aktiv gegen die US-Waffengesetze. Zusammen mit ihrem Mann Masaichi gründete sie die Gruppe “Yoshi Coalition”, die sich für mehr Waffenkontrollen einsetzt.

Eine 20-jährige Studentin von der Universität Nagoya City übergab im Namen der Autorin das Buch an die Mutter von Alyssa Alhadeff. Wer sich dieser Kampagne ebenfalls anschließen möchte, kann das Buch per Mail (yoshi-c@wmail.plala.or.jp) bei der Yoshi Coalition für 600 Yen (circa fünf Euro) bestellen. Alle Einnahmen werden für die Aktivitäten der Gruppe für bessere Waffenkontrollgesetze verwendet.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanerin stirbt bei Anschlägen in Sri Lanka

Am Sonntag erschütterten mehrere Anschläge Sri Lanka und kosteten Hunderte Menschen das Leben. Unter ihnen befinden sich zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt. Nun...

Japanische Großunternehmen wollen 2020 weniger Hochschulabsolventen einstellen

Japanische Großunternehmen sind immer weniger bereit, im Geschäftsjahr 2020 Hochschulabsolventen einzustellen.In einer Umfrage der Presseagentur Kyodo äußerten sich Firmen, darunter Toyota, Sony und Mizuho...

Japanisches Resort besitzt schwerste Badewanne der Welt

Am Montag zeichnete Guinness World Records eine goldene Badewanne mit dem Titel „schwerste Badewanne der Welt“ aus.Die sich in Sasebo befindende Wanne besitzt ein...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück