Stats

Anzeige
Home News Historische Bibliothek von Tokyo beeindruckt mit Nostalgie

Besucher sind von Gebäude immer noch begeistert

Historische Bibliothek von Tokyo beeindruckt mit Nostalgie

In Tokyo gibt es viele kleine und große Bibliotheken, die auf ihre Art beeindrucken. Eine besondere Einrichtung gibt es im Koto Bezirk. Dort steht die historische Fukagawa Bibliothek, die zwar modernisiert ist, jedoch immer noch mit viele Nostalgie zu verzaubern weiß.

Die Bibliothek ist direkt neben dem beliebten Kiyosumi Garten zu finden und ist von zahlreichen Bäumen umringt. Die Außenfassade aus Granitstein erstrahlt besonders beim Sonnenuntergang in ihrer ganzen Pracht und der Eingang ist ein beliebtes Fotomotiv.

Nostalgische Einrichtung

Das alte Gebäude punktet aber auch noch drinnen nicht nur mit zahlreichen Büchern, sondern mit historischem Charme. Unter anderen gibt es noch altertümliche Lampen und die hölzerne gedrehte Treppe. Mit nur 60 Stufen führt sie bis in den dritten Stock des Gebäudes. Noch heute mögen Besucher die Ausstattung der Bibliothek und die hohen Decken.

Mehr zum Thema:
E-Book-Leihbüchereien werden in Japan immer beliebter

Allerdings sah die Bibliothek nicht immer so aus. Wie viele andere Gebäude in Tokyo wurden sie bei den Luftangriffen 1945 auf die Stadt stark in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings überlebte die Bibliothek den Krieg, ohne niederzubrennen. So konnte sie nach dem Krieg relativ schnell wiederverwendet werden.

Mehr als 100 Jahre voller Reparaturen

Zu dem Zeitpunkt war es bereits die zweite Version der Bibliothek. Das Gebäude wurde bereits 1909 in der Meiji-Ära als Stadtbibliothek eröffnet. 1923 wurde sich durch das Feuer des Kanto-Erdbebens zum ersten Mal komplett zerstört. Die Stadt ließ sie jedoch fünf Jahre später wiederaufbauen.

Die dritte Veränderung erlebte die Bibliothek 60 Jahre später nach seiner ersten Eröffnung. In den 90er wurde festgestellt, dass es nicht ausreichend Erdbeben sicher ist und auch keinen Barrierefreien Zugang hat. Aus dem Grund kam es zu umfassenden Renovierungsarbeiten, die 1993 abgeschlossen wurden. Seitdem hat sich das Gebäude nicht mehr groß geändert und schafft es weiterhin mit seinem nostalgischen Charme die Menschen zu begeistern.

MS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige