• News

Anzeige

Hunderte ausländische Studenten verschwinden an Universität in Tokyo

Viele junge Menschen entscheiden sich in Tokyo zu studieren. Die Plätze für bestimmte Fachbereiche und Institute sind teilweise hochbegehrt. Jährlich schreiben sich deswegen zahlreiche Ausländer ein. Doch nicht alle halten das Studium durch oder sie verlieren das Interesse. Eine Zählung für dieses Jahr ergab, dass gleiche mehrere hundert Studenten an einer Universität in Tokyo fehlen.

Laut der privaten Universität Tokyo University of Social Welfare hörten dieses Jahr um die 700 ausländische Studenten auf oder ihr Status ist ungeklärt. Die Fakultät gehört dabei zur Tōkyō Fukushi Daigaku. Miteinbezogen sind dabei alle eingeschriebenen Studenten, die seit letztem April keinen Kontakt mit der Universität haben. Die meisten stammen dabei wohl aus Vietnam, Nepal oder anderen asiatischen Ländern. Betroffen von den mehr oder weniger verschwundenen Studenten ist in erster Line der Campus Oji im Kita-Bezirk.

Die Zuständigen sind von der aktuellen Situation überhaupt nicht erfreut. Vor allem die augenscheinlich einfach verschwundenen Studenten sind ein Problem. Die Universität will deswegen nun Maßnahmen ergreifen, um gegen das Problem vorzugehen. Das japanische Bildungs- und Justizministerium plant dazu eine Untersuchung durchzuführen. Sie wollen genauer wissen, wieso viele einfach so aufhören und verschwinden.

Insgesamt verzeichnet die Universität 5.000 eingeschriebene ausländische Studenten. Die meisten von ihnen besitzen ein Studentenvisum und sind in bestimmten Forschungen aktiv. Aufgrund des Visums ist es gut möglich, dass einige eher arbeiten, als zu lernen. Zwar ist das mit dem Status nur begrenzt möglich, in der Vergangenheit gab es jedoch bereits mehrmals Fälle, wo Unternehmen sich nicht an die Regeln hielten und Studenten länger beschäftigten als erlaubt.

Quelle: NHK

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan entwirft Richtlinien, um Technologielecks an Universitäten zu verhindern

In vielen Fachbereichen sind Japans Universitäten an der internationalen Spitze. Zusammenarbeiten mit größeren Firmen oder Unternehmen sind dabei keine Seltenheit. Doch gerade bei ausländischen...

Dwango eröffnet Tokyos größtes Motion-Capture-Studio TUNEDiD

Die Medienfirma Dwango wurde 1997 gegründet und hat unter anderem den Virtual-YouTuber-Anime Virtualsan - Looking produzieren lassen. Nun kündigte das Unternehmen das größte Motion-Capture-Studio...

Suntory verlost Neko-Kappen für Wasserflaschen

Katzenliebhaber aufgepasst! Wenn ihr Glück habt, könnt ihr bald eure Wasserflaschen mit süßen Katzenohren verzieren.Was nicht alles aus einem Scherz entstehen kann. Am 22....

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück