• Japan News
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home News Immer mehr ausländische Touristen trauen sich über Tokyo, Osaka und Nagoya hinaus
Anzeige

Immer mehr ausländische Touristen trauen sich über Tokyo, Osaka und Nagoya hinaus

Erlebnistourismus außerhalb der Metropolen wird beliebter

2018 besuchten rund 18 Millionen ausländische Touristen Regionen in Japan außerhalb der Metropolen Tokyo, Nagoya und Osaka.

Das sind rund 40 Prozent mehr als die Menschen, die nur diese drei Metropolen besucht haben, so die Zahlen eines Regierungsberichts.

Laut dem Bericht über den Tourismus 2019, der auf einer Kabinettssitzung vorgestellt wurde, ist diese Zahl gegenüber den 10,2 Millionen Besuchern im Jahr 2015 stetig gestiegen.

Mehr zum Thema:
Japan verzeichnet im Mai wieder einen Touristenrekord

Von 31,19 Millionen ausländischen Touristen, die 2018 Japan besuchten, reisten 55,7 Prozent außerhalb der drei Metropolregionen und gaben mehr als 1 Billion Yen aus.

Touristen die Erlebnisse suchen, meiden die Metropolregionen in Japan

Ausländische Reisende sind oft auf der Suche nach Erlebnissen wie Skifahren, einen Besuch in einer heißen Quelle oder Naturtourismus. Gerade diese Touristen haben eine starke Tendenz, nicht die Metropolregionen in Japan zu besuchen.

Außerdem geben sie mehr Geld pro Kopf aus, als diejenigen, die nur in Großstädten unterwegs sind. In Tokyo und der Präfektur Osaka machte die Zahl der ausländischen Touristen etwa 45 Prozent des gesamten reisebezogenen Tourismus aus.

Hotels kämpfen mit Arbeitskräftemangel

Der Bericht zeigte auch, dass bei Naturkatastrophen vor allem Erdbeben dazu führen, dass die Zahl der Gäste in den Unterkünften nach ihrem Auftreten stark zurückgeht.

Solche Effekte dauern für ausländische Gäste in der Regel länger als für japanische Gäste, heißt es.

Während die Zahl der Beschäftigung, der Löhne der Arbeitnehmer und der Anzahl der Jobangebote steigen, kämpft der Beherbergungssektor mit einem zunehmenden Mangel an Arbeitskräften, so der Bericht.

Die Investitionen im Wohnungsbau nehmen im ganzen Land zu, wobei die geplanten Gesamtkosten für 2018 1 Billion Yen übersteigen – etwa das Neunfache des Wertes von vor sechs Jahren.

Quelle: MA, AS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück