• News
  • Podcast
Home News Immer mehr japanische Unternehmen nehmen die Lebensmittelverschwendung ernst
Anzeige

Immer mehr japanische Unternehmen nehmen die Lebensmittelverschwendung ernst

Haushalte und Restaurants in Japan gehen zu sorglos mit Lebensmitteln um

Immer mehr japanische Unternehmen verstärken ihre Bemühungen, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen. Allerdings werden in Restaurants und japanischen Haushalten viele Lebensmittel sorglos weggeworfen.

Angesichts von jährlich mehr als 6 Tonnen genießbaren Lebensmitteln, die in Japan weggeworfen werden, haben bereits die größten Betreiber von Convenience-Stores angekündigt, handeln zu wollen. Auch andere Unternehmen versuchen die Lebensmittelverschwendung einzudämmen.

Aber Restaurants und Haushalte, die für 66 Prozent der weggeworfenen Lebensmittel in Japan verantwortlich sind, tun sich schwer. Gerade Restaurants sind besorgt, dass sie Kunden verlieren, wenn sie kleinere Portionen anbieten. Japanische Verbraucher stellen die Frische eines Produktes in den Vordergrund und werfen sehr schnell Lebensmittel weg.

Rabatt gegen die Lebensmittelverschwendung

Seven-Eleven und Lawson kündigten am Freitag an, dass sie mit Rabattaktionen auf Reiskugeln und Bentos, die kurz vor dem Ende ihrer Haltbarkeit stehen, weniger Müll erzeugen wollen.

Mehr zum Thema:
Japans Convenience-Store-Betreiber wollen Lebensmittelverschwendung bekämpfen

Im Rahmen des Programms bieten sie den Kunden einen Rabatt in Höhe von 5 Prozent des Einkaufswertes der Artikel an.

„Der Verlust von Lebensmitteln ist sowohl im Inland als auch weltweit ein großes Problem, sodass auch die Convenience Stores mit diesem Thema konfrontiert werden müssen“, sagte Lawson-Präsident Sadanobu Takemasu auf einer Pressekonferenz. „Wir werden uns weiterhin bemühen, unsere Lebensmittel zu verkaufen.“

In Deutschland wandern jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll.

In Deutschland landen pro Jahr ca. 11 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll. Davon wäre ebenfalls ein größer Teil vermeidbar. Die deutsche Regierung hat sich dem Ziel der Vereinten Nationen verpflichtet, die Lebensmittelverschwendung bis zum Jahr 2030 zu halbieren. Dafür werden gemeinsame Strategien von Bund und Ländern, mit allen Unternehmen der Lebensmittelwertschöpfungskette erarbeitet. Allerdings müssen auch wir unser Bewusstsein für Lebensmittel ändern.

Mehr Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft lebensmittelwertschaetzen.de .

Quelle: Kyodo, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück