Stats

Anzeige
Home News Initiative will alleinerziehenden Eltern in Japan Gehör verschaffen

Alleinerziehende müssen in Japan gehört bekommen

Initiative will alleinerziehenden Eltern in Japan Gehör verschaffen

Heute nimmt eine Initiative, die alleinerziehenden Müttern helfen soll, ihre Arbeit in Japan auf. Dantai Zenkoku Kyogikai setzt sich aus 20 Selbsthilfegruppen von alleinerziehenden Müttern und 44 Kinderbetreuungs- und Hilfsorganisationen zusammen.

Viele alleinerziehende Mütter sind nicht regulär angestellt und leben oft in hoher Armut, was sie zu den am stärksten gefährdeten Mitgliedern der japanischen Gesellschaft macht. Die Initiative soll ein Umfeld schaffen, in dem diese Familien ihre Beziehungen vertiefen und ein aktives Leben führen können.

Lesen sie auch:
Werbespot einer Miso-Suppe berührt alleinerziehende Mütter

Alleinerziehende müssen Gehör finden

Chieko Akaishi, Leiterin der in Tokyo ansässigen gemeinnützigen Organisation Single Mothers Forum, sagte der Presse, dass die Arbeit von alleinerziehenden Familien ein seit langem bestehendes Problem ist. „Es ist notwendig, dass ihre Stimmen in der Regierung und in der Gesellschaft Gehör finden und die Möglichkeiten verbessert werden, ihnen zu helfen. Es gibt Gebiete im ländlichen Raum, in denen es keine einzige Selbsthilfegruppe gibt und wir hoffen, dass sie durch diese Initiative aus der Isolation heraus kommen.“

Laut einer Umfrage des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales aus dem Jahr 2016 gab es in Japan 1,23 Millionen Alleinerziehende, eine Zunahme von 80.000 im letzten Jahrzehnt. Obwohl etwa 80 Prozent der alleinerziehenden Mütter arbeiten, liegt ihr durchschnittliches Jahreseinkommen bei nur 2,43 Millionen Yen, nur 40 Prozent waren davon regulär angestellt.

Armutsquote bei Alleinerziehenden in Japan besonders hoch

Viele haben finanzielle Probleme. Während die Armutsquote aller Haushalte mit mindestens einem Kind in Japan 2015 bei 12,9 Prozent lag, lag die Armutsquote bei Alleinerziehenden bei 50,8 Prozent.

Heute findet in Tokyo ein Treffen statt, bei dem Mitglieder eine Erklärung abgeben, in der sie dazu auffordern, alleinerziehende Elternteile als eine Form der Familie anzuerkennen, damit sie mit Stolz leben können.

Quelle: MA

Anzeige
Anzeige