• Japan News
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home News IOC-Chef versichert, dass Japans Lebensmittel unbedenklich sind

IOC-Chef versichert, dass Japans Lebensmittel unbedenklich sind

Schnelle Verabschiedung einer UN-Resolution für einen Waffenstillstand beschlossen

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach, hat den Teilnehmern der Olympischen Spiele 2020 in Tokyo versichert, dass japanische Lebensmittel nach dem Atomunfall 2011 in Fukushima absolut unbedenklich sind.

Laut des japanischen Außenministeriums sprach Bach mit Japans Premierminister Shinzo Abe am Rande der UN-Generalversammlung in New York.

Maßnahmen der japanischen Regierung bei Kontrollen der Lebensmittel sind angemessen

Bereits im vergangenen Jahr erklärte ein gemeinsames Team der International Energy Association und der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft, dass Kontrollen, um radioaktive Substanzen zu finden, und das Verteilungsmanagement von Lebensmitteln in Japan angemessen sind.

Bach sagte Abe, er werde alle teilnehmenden Ländern darüber informieren, so das Ministerium.

Mehr zum Thema:
EU plant Beschränkungen für Lebensmittel aus Fukushima zu lockern

Im vergangenen Monat kündigte Südkorea an, die Anzahl der Proben und die Häufigkeit der Inspektionen für radioaktive Substanzen bei verarbeiteten Lebensmittel und landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus Japan zu verdoppeln.

Der Schritt der südkoreanischen Regierung ist eine drastische Verschärfung der Maßnahmen, die nach der Kernschmelze im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi im März 2011 eingeleitet wurden.

UN-Resolution für Waffenstillstand kommt noch dieses Jahr

Abe und Bach einigten sich bei dem Gespräch auch darauf, noch in diesem Jahr eine gemeinsame UN-Resolution zu verabschieden, in der zu einem Waffenstillstand während der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokyo aufgerufen wird.

Es ist üblich, dass die Vereinten Nationen vor den Sommer- und Winterspielen eine Waffenstillstandsresolution verabschieden, und Tokyo hat die Vorbereitungen für eine neue Resolution als Ausrichter der bevorstehenden Sportveranstaltungen geleitet.

Abe und Bach bekräftigten außerdem, dass sie weiterhin eng zusammenarbeiten werden, um die Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokyo zu einem Erfolg zu machen, teilte das Ministerium mit.

Japans Premierminister traf sich in New York beim Abendessen mit Jordaniens König Abdullah II. Er brachte Tokyos Absicht zum Ausdruck, die Belastung des Landes durch die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem benachbarten Syrien zu verringern. Die beiden begrüßten nach Angaben des Ministeriums die Stärkung der Beziehungen in Sicherheits-, Wirtschafts- und anderen Bereichen.

Kyodo

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück