Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan: Abe besucht New York für UN-Generalversammlung

Japan: Abe besucht New York für UN-Generalversammlung

Japans Premierminister Shinzo Abe reist am Sonntag nach New York, um an der Generalversammlung der Vereinten Nationen und anderen wichtigen Sitzungen teilzunehmen. Anschließend wird er nach Kuba reisen.

Anzeige

In seiner Rede auf der UN-Generalversammlung wird sich Abe für entschlossene Maßnahmen gegen Nordkorea einsetzten. Damit soll auf die Atomtests und ballistischen Raketenstarts reagiert werden.

Abe wird die internationale Gemeinschaft auffordern, durch wirtschaftliche Sanktionen und andere Maßnahmen den Druck auf den Norden zu erhöhen.

Der Premierminister plant zudem, ein UN-Gipfeltreffen über Flüchtlinge und Migranten sowie eine hochrangige Sitzung des Sicherheitsrats über Syrien zu besuchen.

Es wird erwartet, dass Abe Japans Engagement für die Bereitstellung von humanitärer Hilfe erklärt, die auf lange Sicht die Armut und soziale Ungleichheiten beseitigen soll, welche Grundlangen für den Terrorismus sind. Er wird sich auf Japans Zusammenarbeit für Stabilität im Nahen Osten beziehen.

Anzeige

Auch bilaterale Gespräche mit führenden Politikern der Welt sind in New York geplant. Abe beabsichtigt, die Sitzungen zu nutzen, um Japans Vorschläge für die Reformation des Sicherheitsrates zu diskutieren.

Abes anschließender Besuch in Kuba wird der erste von einem japanischen Premierminister sein.

Bei einem Treffen mit Präsident Raul Castro möchte sich Abe für stärkere wirtschaftliche Beziehungen und eine Kooperation für den Umgang mit Nordkorea einsetzten. Kuba besitzt diplomatische Beziehungen mit dem Norden, Japan hingegen nicht.

Am 24. September wird Abe zurück nach Tokyo reisen.

Anzeige
Anzeige