• News
Home News Japan Airlines und All Nippon Airways Co. führen neue Handgepäckkontrollen durch

Japan Airlines und All Nippon Airways Co. führen neue Handgepäckkontrollen durch

Nach Ersuchen der US-Regierung haben Japan Airlines Co. und All Nippon Airways Co. bekannt gegeben, dass sie neue Handgepäckkontrollen durchführen werden, um nach pulverförmigen Substanzen zu suchen.

Die neuen Vorschriften wurden am Samstag bekannt gegeben, nachdem die US-Regierung um Änderungen der Kontrollen gebeten hat. Nun werden die Passagiere, die mit dem Flugzeug aus Amerika kommen oder nach Amerika fliegen, auf pulverförmige Substanzen geprüft. Denn diese dürfen nicht mehr als 350 Milliliter im Handgepäck in der Kabine überschreiten. Unter diese Regelung fallen unter anderem Zucker, Salz, Mehl und Kosmetika. Passagiere, die diese Gegenstände dennoch mitnehmen möchten, müssen sie in ihr aufgegebenes Gepäck legen.

Babynahrung, Medikamente und Crema sollen aber laut den Fluggesellschaften im Handgepäck weiterhin erlaubt sein, wenn sie als sicher gelten. Die Regelung wurde getroffen, da manche Pulver dafür eingesetzt werden können, um improvisierte Sprengkörper zu bauen. In Japan gibt es sechs Flughäfen, von denen Flüge nach Amerika fliegen und aus Amerika kommen. Auf den Flughäfen New Chitose, Haneda, Narita, Chubu, Kansai und Fukuoka müssen sich die Passagiere fortan auf die Handgepäckkontrolle einstellen, die stichprobenartig bei Passagieren durchgeführt wird, die die Sicherheitsschleuse bereits durchschritten haben.

Die Kontrolle soll laut den Flughafenmitarbeitern in der Nähe der Flugsteige am Handgepäck durchgeführt werden. Bereits im vergangenen Juli hatten die USA gefordert, dass die Sicherheitsüberprüfungen an Flughäfen verstärkt werden, sodass mögliche Sprengstoffe in elektronischen Geräten wie Laptops und Tabletts aufgespürt werden können.

Quelle: Japan Today

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Weitere Artikel

Reform der japanischen Highschool von Regierungsgremium vorgeschlagen

Ein Regierungsgremium hat Japans Premierminister Shinzo Abe am Freitag einige Vorschläge für eine Reform der japanischen Highschool vorgeschlagen.Das Gremium fordert unter anderem, das aktuelle...

Japan hebt Importverbot für US-Rindfleisch auf

Die japanische Regierung hat am Freitag das Importverbot für US-Rindfleisch von Tieren, die älter als 30 Monate alt sind, aufgehoben.Das Importverbot war 2003 als...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück