Stats

Anzeige
Home News Japan denkt über ein anderes Steuersystem für Casinogewinne von Ausländern nach

Japan denkt über ein anderes Steuersystem für Casinogewinne von Ausländern nach

Besonderes Steuersystem soll dem von Pferderennen ähneln

Seit Kurzem ist Glücksspiel in Japan unter bestimmten Auflagen erlaubt. Die Regierung hofft dabei, besonders Touristen in die eigens gebauten Glücksspiel-Resorts zu locken. Die könnten jedoch in vielen Punkten Probleme machen, weswegen die Regierung nun überlegt, ein besonderes Steuersystem bei den Gewinnen der Ausländer anzuwenden.

Quellen gaben am Sonntag an, dass die Regierung überlegt, die Steuern für die Gewinne in den Casinos zurückzuhalten. Das soll allerdings nur für Ausländer gelten, die nicht in Japan leben. Der Hintergrund dafür sollen die Schwierigkeiten mit der Steuerermittlung sein, wenn Ausländer das Land verlassen.

Eine sogenannte Quellensteuer könnte dabei als Alternative dienen. Die USA und Südkorea besitzen bereits ein derartiges System und dienen als Vorbilder.

Unsichere Rahmenbedingungen können Investoren beeinflussen

Nach dem System sollen Casinobetreiber verpflichtend alle Chipkäufer und die Gewinn-Verlust-Rate aufzeichnen. Der Gewinn wird dann anschließend wie bei Pferderennen besteuert.

Die Steuer bezieht sich dabei auf die Differenz zwischen dem Wert der gekauften Chips und der Menge, die tatsächlich wieder zu Bargeld umgetauscht wurde. Aus diesem Grund sind genaue Aufzeichnungen äußerst wichtig, damit das System richtig funktioniert.

Mehr zum Thema: 
Hokkaido wird aus Umweltschutzgründen vorerst kein Casino Resort bauen

Dadurch wird verhindert, dass Spieler so tun können, als ob sie Chips gewonnen haben, die sie eigentlich gekauft hatten. Es ist ebenfalls nicht möglich zu tricksen, indem Personen die Chips anderen Personen geben, um die Steuern zu drücken. Ein Regierungsbeamter erklärte dazu, dass ein fehlender Rahmen für den Bereich die Investitionsentscheidung von Betreibern beeinflussen könnte.

Der Vorschlag mit dem neuen System soll bereits in den Entwürfen für die Steuerreform für das Haushaltsjahr 2020 enthalten sein, die Ende des Monats fertiggestellt werden. Im April 2021 könnte die Reform dann umgesetzt werden, wenn es keine größeren Änderungen mehr gibt.

Mitte der 2020er sollen die Casinos in Japan ihren Betrieb aufnehmen. Insgesamt will die Regierung drei Resorts bauen lassen, die bestimmte Anforderungen erfüllen müssen. Standorte gibt es noch nicht, da Städte sich noch bewerben können. Bis jetzt meldeten sich bereits Yokohama, die Stadt und Präfektur Osaka, die Präfektur Wakayama und die Präfektur Nagasaki.

MS

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück