• News
  • Podcast
Home News Japan: Ehemaliges AKB48 Idol kommentiert illegale Entsorgung von 585 CDs durch Fan
Anzeige

Japan: Ehemaliges AKB48 Idol kommentiert illegale Entsorgung von 585 CDs durch Fan

Mitte Oktober wurde in Chikushino, Präfektur Fukuoka, ein Mann von der Polizei festgenommen, weil er illegal 585 AKB48-CDs entsorgt hatte. Nun äußerte sich das ehemalige AKB48-Mitglied Rino Sashihara zu dem Vorfall.

Die CDs wurden gekauft, um eine Idol-Wahl zu beeinflussen

Ein Mann in der Chiba Präfektur hatte im Sommer etwa 1600 CDs der Band gekauft, um die 49. Single General Election zu beeinflussen. Er bat andere Fans bei der Eingabe der Seriennummern auf den CDs um Hilfe, woraufhin einer der Helfer anschließend 585 CDs einfach in den Bergen bei Daizafu entsorgte. Die Polizei konnte den Täter im Oktober aufspüren und festnehmen.

Es gehe bei den CDs um die Songs, so Sashihara

Rino Sashihara war dieses Jahr zum dritten Mal in Folge die Gewinnerin der AKB48 Senbatsu Wahl. In der Fuji TV Varieté-Show „Wide na Show“ am Sonntag sagte sie, es sei ein schlimmer Schock für sie gewesen davon zu hören. Obwohl man Händeschütteln-Tickets gewinnen könne, wolle sie den Fans durch die CDs ihre Songs vermitteln.

Host Matsumoto hat ein paar Vorschläge für unerwünschte CDs

Hitoshi Matsumoto, der Host der Show, antwortete, Idols sollten ihren Fans erklären, wie man richtig mit unerwünschten CDs umgehen sollte. Er schlug scherzhaft vor, die Idols sollten einen Song über die illegale Entsorgung von Gegenständen veröffentlichen. Weitere Vorschläge von ihm waren die Nutzung der CDs als Reflektoren zur Krähenabwehr oder die Errichtung eines AKB48-Tempels mit einem CD-Gedenkgottesdienst. All das wäre wohl besser als das Chaos und die Umweltverschmutzung, die durch solche illegale Entsorgungsaktionen entstehen.

 

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

2 Kommentare

  1. Gab es doch in Deutschland auch, siehe CDs von Gracia Baur, die im Auftrag ihres Produzenten gekauft wurden, um die Chartposition zu verbessern.

  2. Wer um alles in der Welt kauft sich denn bitte 1600 (!) CDs???????? Meine Güte, die Hardcore-Otakus haben echt keine andere Sorgen…. einfach nur traurig.
    Mich würde mal interessieren, woher diese geisteskranken Die-Hard-Fans nur soviel Geld auftreiben können, obwohl sie doch gar nicht arbeiten gehen und den ganzen lieben Tag daheim in ihren dunklen Zimmern verbringen. Das erscheint mir total surreal.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück