Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan erhält erstes professionelles E-Sport-Team mit Senioren

Erstes Turnier ist für nächstes Jahr geplant

Japan erhält erstes professionelles E-Sport-Team mit Senioren

In Japan gewinnt E-Sport immer mehr an Bedeutung. Vor allem junge Menschen begeistern sich fürs professionelle Videospielen. Aber auch Ältere können ihren Spaß haben, wie nun das erste japanische Senioren-Team zeigt.

Anzeige

Die IT-Firma S2 Co. hat am 21. September in Akita das erste offizielle professionelle E-Sport-Team aufgestellt, das nur aus Senioren besteht. Der Name des Teams lautet „Matagi Snipers“ und ist eine Hommage an eine lokale Jagdgruppe mit dem Namen „Matagi“.

Senioren streamen ihre Spiele

Insgesamt besteht das Team aus drei Frauen und sieben Männern, die zwischen 61 und 73 Jahre alt sind. Die zwei Personen unter 65 Jahren gelten noch als Junior-Mitglieder und haben eine Sonderstellung, da eigentlich Personen erst ab 65 Jahren zugelassen werden.

LESEN SIE AUCH:  Arcadezentrum in Kobe lässt nur Senioren zocken

Seit Juni gibt es das Team bereits und seit Juli wird gemeinsam trainiert. Etwa Ende des Monats will man anfangen die Spiele der Gruppe auf YouTube und Twitch zu zeigen. Eine erste Turnierteilnahme ist hingegen erst für nächsten April vorgesehen.

Während der Pressekonferenz der Gruppe sagte der 72 Jahre alte „Mr. Kita“, dass er sein Bestes gibt und jeden Tag Spaß hat. Er will hart daran arbeiten, dass er sein volles Potenzial als Profi erreicht.

E-Sport ist für jedes Alter was

Anzeige

Auch die 67 Jahre alte Eba freute sich auf das Projekt. Sie hat lange in Tokyo gelebt, ist aber in ihre Heimat Akita zurückgekehrt. Sie hat dabei überlegt, wie sie den Charme der Region verbreiten kann. „Matagi Snipers“ würde ihre Gefühle reflektieren und sie möchte die Herausforderung des E-Sports annehmen. Zuvor hat sie nämlich noch nie Videospiele gespielt.

Immer mehr Unternehmen und auch Städte bemerken, dass E-Sport ein Mittel ist, um die Menschen zusammenzubringen. Senioren sind dabei eine Zielgruppe, die noch nicht so weit verbreitet ist. In der Präfektur Akita sind zurzeit 38 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt. E-Sport könnte für diese Menschen eine willkommene Abwechslung sein.

Anzeige
Anzeige