Japan erreicht Rekord in sexueller Belästigung von Kindern durch Social Media

Das Internet eröffnet Möglichkeiten und erzielt Reichweiten, die in der analogen Welt nicht vorstellbar sind. Ein negativer Aspekt allerdings sind Verhaltensweisen, die die Grenze des moralisch Vertretbaren überschreiten.

Die öffentliche Belästigung und das Publizieren vom Missbrauch Minderjähriger erreicht im virtuellen Raum neue Dimensionen. Im Jahre 2017 verzeichnete Japan mit 1.813 belästigen Kindern unter 18 Jahren eine neue Rekordzahl seit 2008. Gerade der leichte Zugang und die Anonymität von Social Media-Plattformen bieten eine optimale Grundlage, sich Kindern zu nähern.

Aufgrund der veröffentlichten Zahl warnt die Polizei nun vor den Gefahren von Sozialen Medien. Die Kinder sollten niemanden treffen, den sie nicht kennen. Nach Angaben der Police Agency (NPA) fielen mit 702 von den insgesamt 1.813 Fällen die höchste Anzahl der Vorfälle auf obszöne Handlungen mit Erwachsenen. Fälle von Kinderpornographie und Nacktfotos umfassten die Anzahl von 570. Opfer von Kinderprostitution wurden 447 Kinder. Unter der Betrachtung geschlechtsspezifischer Missbräuche fielen insgesamt 95 Prozent auf Mädchen.

Aktuell wird von der Staatsanwaltschaft der Fall eines 48-jährigen Mannes aus Tokyo verfolgt. Er steht unter Verdacht, am 6. Mai eine 16-jährige Gymnasiastin dafür bezahlt zu haben, sich in seinem Auto ihrer Unterwäsche zu entledigen. Der Vorfall ereignete sich in Sagamihara, Präfektur Kanagawa. Das Treffen der beiden wurde offenbar über SNS arrangiert, nachdem das Mädchen auf Twitter einen zweifelhaften Post veröffentlichte. Das Metropolitan Police Department’s Cyber-Team für Jugend entdeckte diese Veröffentlichung. Der Mann gab zu, dass er damit seine sexuellen Neigungen erfüllen wollte. Weiterhin gab er an, in den vergangenen 10 Jahren mehr als 10 andere Opfer gehabt zu haben.

Quelle: Asahi Shimbun

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück