Stats

Anzeige
Home News Japan erwägt Olympische Spiele ohne Zuschauer

Reaktion auf die anhaltende Kritik

Japan erwägt Olympische Spiele ohne Zuschauer

Japans Regierung hat die Möglichkeit ins Auge gefasst, die Olympischen Sommerspiele ohne Zuschauer zu veranstalten.

So soll ein möglicher Schaden durch eine Absage oder eine weitere Verschiebung der Spiele verhindert werden, heißt es von mehreren Mitarbeiten der Regierung.

Japan prüft mehrere Möglichkeiten

„Die Regierung hat damit begonnen, drei Optionen in Betracht zu ziehen – keine Begrenzung der Zuschauerzahl, eine Obergrenze von 50 Prozent der Kapazität der Austragungsorte oder die Durchführung von Veranstaltungen hinter verschlossenen Türen“, so die Beamten.

Mehr zum Thema:  Olympische Spiele finden auch ohne ausreichende Impfungen statt

Japan hat sich darauf vorbereitet, die Sommerspiele mit Zuschauern abzuhalten und erwog sogar, Fans aus Ländern, in denen die Infektionen unter Kontrolle sind, von der Quarantäne auszunehmen. In Tokyo und vielen anderen Teilen des Landes steigen die Infektionen mit dem Coronavirus allerdings wieder deutlich an.

„Es ist unwahrscheinlich, dass die Pandemie bis zum Sommer eingedämmt sein wird“, sagte ein hoher Regierungsbeamter und fügte hinzu, dass es schwierig geworden sei, Veranstaltungen auszurichten, ohne die Zahl der Fans zu begrenzen. Bis zum Ende des Frühjahrs soll Japan eine Entscheidung darüber treffen, wie viele Zuschauer an jedem Austragungsort zugelassen werden und ob das Land Fans aus dem Ausland akzeptieren wird.

Die Spiele sind mittlerweile sehr umstritten. Laut einer aktuellen Umfrage würden sich 80 Prozent der japanischen Bevölkerung eine Absage oder erneute Verschiebung wünschen.

Olympische Spiele mit Zuschauern sind nicht durchführbar

Toshio Nakagawa, Präsident der Japan Medical Association, sagte am Freitag, es sei nicht möglich, Fans aus dem Ausland aufzunehmen, wenn die Krankenhäuser weiterhin mit einem starken Anstieg der COVID-19-Patienten zu kämpfen hätten. „Die Zahl der Delegationen ist an sich schon riesig. Ich würde sagen, dass es für das medizinische System nicht möglich ist, Besucher aus dem Ausland zu akzeptieren, wenn es unter ständiger Belastung steht“, so Nakagawa.

Die Spiele in Tokyo ohne Zuschauer abzuhalten, wäre ein Schlag für das Organisationskomitee, das Einnahmen von 90 Milliarden Yen aus dem Ticketverkauf erwartet. Die japanische Regierung prüft daher auch die Möglichkeit, einige Fans aus Japan, die bereits Tickets gekauft haben, zuzulassen, wenn sie geimpft sind, so die Beamten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren