Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan evakuiert seine Botschaft in Afghanistan

Forderung nach offenen Flughäfen und Grenzen

Japan evakuiert seine Botschaft in Afghanistan

Japan kündigte am Sonntag an, das gesamte Personal seiner Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul zu evakuieren, nachdem die Taliban die Stadt eingenommen haben.

Anzeige

„Die Situation entwickelt sich sehr schnell“, so ein Sprecher. „Wir sammeln Informationen in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten und den europäischen Ländern“.

Japan und weitere Länder fordern offene Flughäfen in Afghanistan

Mehr als 60 Länder, darunter auch Japan, haben mittlerweile eine Erklärung abgegeben, dass alle, die aus Afghanistan ausreisen wollen, die Ausreise gestattet werden muss. Zudem fordern die Länder, dass Flughäfen und Grenzübergänge offen bleiben müssen.

LESEN SIE AUCH:  Angesehener japanischer Doktor bei Angriff in Afghanistan getötet

Die US-Regierung, sowie Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Südkorea, Katar und das Vereinigte Königreich erklärten, dass diejenigen, die in Afghanistan Macht und Autorität innehaben, die Verantwortung für den Schutz von Menschenleben tragen.

Taliban erklären Krieg für beendet

Die Taliban erklärten den Krieg in Afghanistan für beendet, nachdem Aufständische die Kontrolle über den Präsidentenpalast in Kabul übernommen hatten, während die US-geführten Streitkräfte abzogen und westliche Länder am Montag eilig Tausende ihrer Bürger evakuierten.

Anzeige

Deutschland hat ebenfalls damit begonnen, deutsche Staatsbürger und afghanische Ortskräfte zu evakuieren. Am Montagmorgen sind drei Transportflugzeuge nach Afghanistan aufgebrochen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Anzeige

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige