Japan fordert Südkorea zur Erfüllung des gemeinsamen Abkommens auf

Obwohl Japan einen freundschaftlichen Umgang mit Südkorea pflegt, gibt es momentan einige Spannungen, welche die sogenannten „Trostfrauen“ betreffen. „Trostfrauen“ waren koreanische Zwangsprostituierte in den japanischen Kriegsbordellen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.

Das japanische Außenministerium fordert erneut die südkoreanische Regierung auf, ihr bilaterales Abkommen bezüglich dieser Angelegenheit umzusetzen. Am Dienstag übergab das Außenministerium über die südkoreanische Botschaft in Tokyo die Forderung an Seoul. Nur wenige Stunden zuvor nahm der südkoreanische Präsident Moon Jae-In an der Enthüllung eines Denkmals für die Trostfrauen teil.

2015 unterschrieben die beiden Länder allerdings ein Abkommen, das besagt, dass das Problem der Trostfrauen endgültig und unumkehrbar gelöst sei. Das Abkommen sorgte für viel Empörung, da Japan seit Jahren die Verbrechen an den Trostfrauen verharmlost und sie sogar leugnet. Südkorea hingegen hielt sich nur indirekt an das Abkommen. 2017 verabschiedete das Parlament ein Gesetz, das den 4. August zum Gedenktag der Trostfrauen macht. Die am Dienstag enthüllte Statue kündigte die koreanische Regierung schon letzten September an. Das Denkmal steht auf dem nationalen Friedhof von Seoul.

Japan protestierte gegen den Gedenktag, da dieser nach Ansicht der japanischen Regierung gegen das Abkommen verstößt. Südkorea sieht das anders. Nach Ansicht des Landes gedenken sie lediglich den Opfern. Internationale und Überlebende fordern hingegen nach wie vor von Japan, sich offiziell zu entschuldigen und die Opfer angemessen zu entschädigen. Während des Zweiten Weltkriegs zwang Japan zahlreiche Frauen aus den besetzten Gebieten wie China, Südkorea und Taiwan zur Prostitution. In Kriegsbordellen mussten sie unter menschenunwürdigen Umständen den japanischen Soldaten sexuell gefällig sein. Unzählige Frauen starben dabei oder waren bis ans Ende ihres Lebens traumatisiert.

Quelle: NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück