• News
  • Die Japanische Küche

Japan: Gesetz zur Kontrolle von Arbeitsbedingungen für ausländische Auszubildende tritt in Kraft

Am gestrigen Mittwoch trat ein Gesetz zur stärkeren Überwachung von Unternehmen und Farmen, die ausländische Auszubildende aufnehmen, in Kraft. Durch das Gesetz sollen zukünftig Menschenrechts-Verletzungen am Arbeitsplatz verhindert werden.

Berichte über schlechte Bedingungen inspirierten Gesetz

Aufgrund von Berichten über brutale Bedingungen und illegal lange Arbeitszeiten im “Technical Intern” Ausbildungs-Programm Japans wurde nun ein Gesetz verabschiedet, das Arbeitgeber bestraft, die die Menschenrechte ihrer Auszubildenden verletzen.

Strafen für Menschenrechts-Verletzungen

Das Gesetz sieht Strafen für Ausbildungs-Betriebe vor, die ihre ausländischen Auszubildenden mittels Gewalt, Einschüchterung oder Pass-Abnahme zum Arbeiten zwingen. Betreuungs-Organisationen und Ausbildungs-Betriebe müssen Ausbildungspläne vorlegen, die von einer Regierungseinheit überprüft werden.
Des Weiteren müssen Betreuungs-Organisationen, die ausländische Auszubildende an Betriebe vermitteln, für diese Tätigkeit eine Erlaubnis von der Regierung einholen.

Ab jetzt auch ausländische Auszubildende in Krankenpflege

Neben dem neuen Gesetz wurde das Ausbildungsprogramm außerdem um den Bereich der Krankenpflege ergänzt, in dem von nun an ebenfalls Ausländer eine Ausbildung beginnen können. Es wird davon ausgegangen, dass sich besonders Menschen aus Vietnam und anderen Süd-Ost-Asien Ländern für dieses Ausbildungsfeld bewerben werden. Da besonders in der Krankenpflege ein Mangel an Arbeitskräften herrscht, sind die Hoffnungen auf ausländische Auszubildende hoch. Gleichzeitig steigt auch die Besorgnis über eine mögliche Ausbeutung der günstigen Arbeitskräfte aus dem Ausland.

Regierungseinheit soll von nun an für bessere Bedingungen sorgen

Insgesamt 13 Büros und Branchen der Regierungseinheit werden in Tokyo eingerichtet, um Beratung von ausländischen Auszubildenden zu empfangen und bei Ausbildungs-Betrieben vor Ort Inspektionen durchzuführen, wenn schlechte Arbeitsbedingungen vermutet werden.
Währenddessen überlegt die Regierung die Ausbildungsdauer von drei auf fünf Jahre zu erhöhen und den Anteil der Auszubildenden für Betreuungsorganisationen zu erhöhen, die sich an die Regeln halten.

Nachrichten

Ausländische Auszubildende wegen Diebstahl von Drogerieartikeln im Wert von über 99.000 Euro vor Gericht

Am japanischen Bezirksgericht in Fukuoka hat der Prozess gegen eine 30-jährige Vietnamesin begonnen. Der Vorwurf lautet Ladendiebstahl im Wert von 12,58 Millionen Yen (ca....

Museum zum japanischen Schindler öffnet demnächst in Tokyo

Japans Geschichte während des Zweiten Weltkriegs ist von zahlreichen grausamen Verbrechen und Leid geprägt. Doch ein Japaner schaffte es mit seiner Menschlichkeit und seinem...

Japanische Sonde findet Wasser auf Asteroiden

Die japanische Raumsonde Hayabusa2 entdeckte auf dem Ryugu-Asteroiden Wasser und hydratisierte Mineralien. Eine Entdeckung, die die Mission des Raumschiffs vorantreiben kann. Denn nun ist...

Japanische Bahn baut Bahnhof als Aussichtsplattform

Die Betreiber der japanischen Bahn lassen sich immer wieder neue Ideen einfallen, um ihren Fahrgästen ein einmaliges Erlebnis zu bescheren. So erfreuten sich die...

Auch interessant

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück