Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan hebt Visumspflicht am 11. Oktober auf

Lockerung der Einreisebeschränkungen

Japan hebt Visumspflicht am 11. Oktober auf

Japan wird am 11. Oktober die Visumpflicht aufheben, dies kündigte der japanische Premierminister auf einer Pressekonferenz am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York an.

Anzeige

Update: Laut Nikkei Asia sollen ab 11. Oktober auch wieder Individualreisen nach Japan möglich sein, zudem soll es dann auch möglich sein, zu reisen ohne bei einem japanischen Reisebüro die Reise buchen zu müssen.

Einreise nach Japan soll erleichtert werden

Bereits angekündigt wurde, dass die tägliche Obergrenze für Menschen, die pro Tag in das Land einreisen dürfen, aufgehoben wird. Die Obergrenze liegt aktuell bei 50.000.

LESEN SIE AUCH:  Japan hofft auf mehr Touristen

Kishida hatte vor einigen Wochen erklärt, dass die Regierung ihre Grenzkontrollmaßnahmen weiter lockern werde, um die Einreiseverfahren so reibungslos zu gestalten wie die der anderen Länder der G-7-Staaten.

Insbesondere die Visumpflicht wurde kritisiert, da es die Einreise schwierig gestaltete.

Anzeige

Mit der Aufhebung der täglichen Einreisebeschränkung will Japan seine Wirtschaft, die drittgrößte der Welt, wieder ankurbeln, die durch das Ausbleiben von Touristen aus dem Ausland aufgrund der Einreisebeschränkungen schwer getroffen wurde.

Wirtschaft kritisierte unter anderem die Visumpflicht

Wirtschaftskreise haben die Regierung gedrängt, die Reisebestimmungen zu lockern, darunter auch die Visumpflicht.

Anfang dieses Monats erhöhte Japan seine Einreisebeschränkung von 20.000 auf 50.000.

Anzeige
Anzeige