Stats

Anzeige
Home News Japan ist bei Touristen so beliebt wie nie zuvor

Japan ist bei Touristen so beliebt wie nie zuvor

Laut Angaben der Japan Tourism Agency hat die Zahl der Japanreisenden im Juli ein Rekordhoch von 2,68 Millionen Besuchern erreicht. Das liegt unter anderem auch am Boom der Billigfliegerbranche in Asien.

2,681,500 Besucher aus Übersee sind im Juli nach Japan gereist. Das sind stolze 16,8% mehr als noch vor einem Jahr. Betrachtet man die Monate Januar bis Juli, dann sind sogar 17,3% mehr Touristen nach Japan gereist als noch im Vorjahr.

Die steigenden Besucherzahlen in Japan können einer Vielzahl von Faktoren zugeordnet werden. Laut Einschätzung der Japan Tourism Agency (JTA) sind die Rekordzahlen aus dem Monat Juli insbesondere der Sommersaison und der Billigfliegerbranche zu verdanken. Nie zuvor war es in Asien so einfach und günstig, nach Japan zu reisen. Mittlerweile steuern viele Fluggesellschaften auch die westliche Kansai-Region und den Norden von Hokkaido an.

40 Millionen Gäste bis 2020

Auf einer Pressekonferenz äußerte der Vorsitzende der JTA Akihiko Tamura, dass man „stetige Fortschritte“ beobachten könne. Damit spricht er auf das von der Regierung vorhergesehene Erreichen der 40-Millionen-Marke bis 2020 an. Für Tamura besteht in der Tourismusbranche Japans allerdings noch weitaus mehr Wachstumspotential. In Zukunft sollen Gäste aus Übersee auch verstärkt in ländliche Gegenden reisen. Auch für die von der verheerenden Dreifachkatastrophe in Fukushima betroffenen Regionen in Tohoku sieht Tamura spezielle Maßnahmen zur Förderung des Fremdenverkehrs vor. Hier liegt der Besucherzuwachs weiter unter dem nationalen Durchschnitt.

Die meisten Gäste kommen aus Asien

Mehr als 70% alles Auslandsgäste kommen aus China, Südkorea, Taiwan und Hongkong. Die Chinesen machen dabei die größte Gruppe unter den Touristen aus, gefolgt von Südkorea. Die häufigsten westlichen Gäste sind die Amerikaner.

Seit der verheerenden Dreifachkatastrophe in Fukushima, als die Besucherzahlen kurzzeitig drastisch einsanken, steigt die Zahl der Gäste aus Übersee kontinuierlich an. Während 2011 nur 6,22 Millionen Touristen kamen, sind 2016 insgesamt 24,039,700 Menschen nach Japan gereist.

Steigt die Zahl der Touristen wie bisher kontinuierlich an dann lässt sich das Ziel, im Jahr der Olympischen Spiele 2020 bis zu 40-Millionen-Besucher zu erreichen, problemlos erreichen.

Tourismus in Japan

Für Japan ist der Tourismus endgültig zu einem unverzichtbaren Motor für die Wirtschaft des Landes geworden. Nicht nur tragen die steigenden Besucherzahlen zu einem besseren Verhältnis mit anderen asiatischen Staaten bei, auch den von verheerenden Bevölkerungsrückgängen betroffenen aussterbenden, ländlichen Regionen und Gemeinden bieten sich durch den Tourismus neue Wachstumschancen an. Angesichts der bevorstehenden Olympischen Spiele und den Paralympics im Jahr 2020 ist abzusehen, dass sich aus dem Tourismusboom ein langanhaltender Trend entwickelt, der hoffentlich nicht durch mögliche Naturkatastrophen einbricht.

Wenn ihr wissen wollt, wohin die meisten Gäste aus Übersee in Japan reisen, dann werft einen Blick auf die 30 beliebtesten Sehenswürdigkeiten Japans aus dem Jahr 2017.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück