Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan meldet Rekordtemperaturen für Oktober

Deutlich zu warm

Japan meldet Rekordtemperaturen für Oktober

Japan hat für den Oktober bereits Rekordtemperaturen gemeldet, die weit über den Durchschnittstemperaturen eines normalen Jahres liegen.

Anzeige

Im Zentrum von Tokyo lag die Tageshöchsttemperatur an acht der ersten zehn Tage des Monats zwischen 25 und 29,9 Grad. Im Vergleich dazu gab es im Jahr 2020 vom 1. bis zum 11. Oktober nur drei Tage, an denen das Thermometer diesen Bereich erreichte.

Rekordtemperaturen von mehr als 30 Grad im Oktober

Um 16 Uhr am 11. Oktober dieses Jahres meldeten 120 Orte in ganz Japan Rekordtemperaturen von 30 Grad oder bis zu 34,9 Grad.

LESEN SIE AUCH:  Sommer beschert Japan wieder sehr hohe Temperaturen

Nach Angaben der Japan Meteorological Agency (JMA) lag die Durchschnittstemperatur im ersten Oktoberdrittel in Nordjapan um 1,9 Grad, in Ostjapan um 2,8 Grad und in Westjapan um 3,0 Grad höher.

In Hita in der Präfektur Oita im Westen Japans kletterte das Thermometer am 3. Oktober auf 35,7 Grad und damit nahe an den landesweiten Rekord von 36 Grad im Oktober.

Hochdrucksystem sorgt für Hitze

Anzeige

In Sapporo auf der nördlichsten Hauptinsel Hokkaido zeigte das Thermometer am 4. Oktober 27,3 Grad an, ein Rekord für die Stadt im Oktober.

In Aomori, südlich von Hokkaido, erreichte die Temperatur am 4. Oktober 30,3 Grad, der letzte Tag des Jahres, an dem die 30-Grad-Marke in der Geschichte der Stadt überschritten wurde.

Nach Angaben der JMA wurde die Hitze von einem Hochdrucksystem über dem Pazifischen Ozean getragen.

Die sommerlichen Temperaturen werden voraussichtlich ab Ende dieser Woche sinken, da kühle, trockene Winde von der Kontinentalseite her erwartet werden, die dem Land Herbstwetter bescheren.

Anzeige
Anzeige