Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan mietet Hotelzimmer für Coronapatienten

Dort sollen vor allem Patienten mit leichten oder keinen Symptomen untergebracht werden

Japan mietet Hotelzimmer für Coronapatienten

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Platz in den Krankenhäusern langsam knapp, sodass sich auch die japanische Regierung etwas einfallen lassen muss. Sie hat nun landesweit über 210.000 Hotelzimmer gesichert, um sowohl Personen mit leichten Coronavirus-Symptomen als auch Patienten ohne Symptome unterzubringen.

Anzeige

Diese Maßnahme soll dazu führen, das Virus einzudämmen, indem die Patienten nicht mit gesunden Menschen in Kontakt kommen und diese anstecken.

Krankenhauspersonal soll mehr Masken erhalten

Die Regierung hat auch 120.000 Gesichtsmasken von Unternehmen erhalten. Diese wird sie in Zeiten des Produktmangels dem Krankenhauspersonal zur Verfügung stellen, sagte der Minister für wirtschaftliche Wiederbelebung, Yasutoshi Nishimura, gegenüber Reportern nach einer Inspektion des Krankenhauses der Universität von Tokyo, wo Patienten mit schweren Symptomen behandelt wurden.

LESEN SIE AUCH:  24 Präfekturen in Japan haben die Kapazitäten der Krankenhäuser für Patienten mit dem Coronavirus nicht erhöht

Von den gesicherten Hotelzimmern habe die Regierung bereits Verträge für etwa 6.000 abgeschlossen, sagte Nishimura.

Zahl der Coronafälle steigt immer mehr an

Anzeige

Die Zahl der in Japan bestätigten Infektionen hat 11.000 überschritten, darunter etwa 700 von dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess, das Anfang dieses Jahres in der Nähe von Tokyo unter Quarantäne gestellt wurde, so die örtlichen Behörden.

Am Sonntag wurden in Tokyo 107 neue Fälle gemeldet, womit sich die Gesamtzahl in der Hauptstadt auf über 3.000 erhöht hat. Damit ist Tokyo die Präfektur mit den meisten Infizierten unter den 47 Präfekturen des Landes.

kyodo

Anzeige
Anzeige