• News

Anzeige

Japan möchte Atomabkommen mit USA erneuern

Da am Montag die 30-jährige Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Staaten und Japan im Nuklearbereich abläuft, will die japanische Regierung nun das Atomabkommen erneuern.

Aus diesem Grund wird erwartet, dass Tokyo von Washington Verständnis für den wachsenden Plutoniumvorrat verlangt. Das Abkommen zwischen Japan und den USA soll bereits heute am Dienstag erneuert werden, da beide Mächte nichts gegen diese Erneuerung hätten. Das Abkommen erlaubt es Japan, abgebrannte Brennelemente wieder aufzubereiten. Außerdem darf Japan durch dieses Abkommen auch Plutonium recyclen, um es in Reaktoren zu verwenden.

Wenn eine der beiden Seiten doch etwas gegen das Abkommen hat, wird der Vertrag ab diesem Zeitpunkt 6 Monate ungültig. Da die USA besorgt über Japans wachsenden Plutoniumvorrat inmitten von Schwierigkeiten bei seiner Wiederverwendung sind, könnten die USA möglicherweise Bedingungen an diese Vertragsverlängerung knüpfen. Der „Monju prototype fast-breeder nuclear reactor“, der Japan als Kernstück seines Atomrecyclingprogramms dienen sollte, wurde nach einigen Problemen demontiert. Deshalb wird erwartet, dass Tokyos Beamte Washington erklären werden, dass sie versuchen, die Menge an Plutonium zu reduzieren – besonders das Plutonium, das Japan bereits lagert.

Außerdem wird erwartet, dass eine bessere Aufbewahrung gewährleistet wird. Es wird auch vermutet, dass die USA weiterhin eine transparente Kernenergiepolitik von Japan fordern werden. Einschließlich einer spezifischen Strategie für das Recycling von Kernbrennstoffen.

Quelle: NHK

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Heisei Ära Luft in Dosen als Andenken an die Zeit des Kaisers Akihito

Nachdem der derzeitige japanische Kaiser Akihito angekündigt hatte, dass er nach 30 Jahren im Amt zurücktreten wird, überschlugen sich die Angebote an Andenken an...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück