Stats

Anzeige
Home News Japan: Nobelpreisgewinner Ohsumi fühlt sich geehrt

Japan: Nobelpreisgewinner Ohsumi fühlt sich geehrt

Der japanische Biologe Yoshinori Ohsumi gab an, dass er sich wirklich geehrt fühlt den diesjährigen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin gewonnen zu haben. Er schätzt die außergewöhnliche Bedeutung des Preises.

Am Montagabend sprach Ohsumi auf einer Pressekonferenz in Tokyo. Er erinnerte an die Ursprünge seiner Forschung, die zu der Entdeckung der Autophagie geführt haben. Autophagie beschreibt den Mechanismus der Zellen, wie sie abgebaut und recycelt werden.

Er sagte, dass er in einem Feld arbeiten wollte, in dem andere Forscher nicht aktiv waren und er zu der Zeit nicht geahnt hat, dass seine Studien zu einer Forschung über Krebs und Langlebigkeit führen würden.

Der Biologe trat zudem bei einem TV-Programm von NHK auf und erklärte, dass er von Natur aus eher gemütlich ist und dies bei seiner Arbeit geholfen hat.

Er gab an, dass er, obwohl er den Mechanismus der Autophagie mehr als 27 Jahre studiert hat, diesen immer noch nicht vollkommen versteht.

Dies treibt ihn dazu an, sein Studium weiter fortzusetzten. Er fügte hinzu, dass der menschliche Körper komplex ist und der Mechanismus eine Rolle bei Vorgängen spielen muss, die noch nicht vollständig verstanden sind.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here