• News

Anzeige

Japan: Nordkoreanische Raketentests erreichen ein “neues Level der Bedrohung”

Die japanische Regierung ist nach neuen Raketentests von Nordkorea besorgt und sieht diese als “neues Level der Bedrohung” an.

Nordkorea Raketentest 6.3.17
© AP

Nachdem bei nordkoreanischen Raketentests am Montag drei von vier Raketen ins Japanische Meer fielen, zeigt sich die japanische Regierung unter Premierminister Abe schwer besorgt. Dieser charakterisierte die Tests als ein “neues Level der Bedrohung”.

Die Raketen, die etwa gegen 7:34 Uhr am Morgen abgefeuert wurden, fielen etwa 300-350 Kilometer westlich der japanischen Insel in den Ozean und versanken somit in japanischen Gewässern in der Nähe der Küste.

Der Raketentest wurde bei einer Sitzung im Oberhaus von Abe scharf verurteilt. Dieser betonte, dass Nordkorea dadurch ein neues Level der Bedrohung darstelle. Dabei betonte er die raschen Fortschritte des Landes und die Gefahr, die dadurch von diesem ausgehe. Weiterhin sagte er, das Japan auch weiterhin eng mit den USA, Südkorea und anderen Staaten zusammenarbeiten werde, um Nordkorea zur Zurückhaltung zu bewegen.

Auch, wenn dies nicht das erste Mal war, dass Raketen in japanische Gewässer fielen, stellen die heutigen Tests eine große Gefahr für die japanische Sicherheit dar. Der Grund dafür ist, dass die vier Raketen anscheinend gleichzeitig abgeschossen wurden, was es in dieser Form bisher noch nicht gab.

Die Tests veranlassten ein Treffen des nationalen Sicherheitsrats, um mögliche Antworten zu diskutieren. Die erste Antwort danach war ein Protest bei der nordkoreanischen Botschaft in Peking. Weiterhin betonte ein Sprecher der Regierung, dass die Weltgemeinschaft noch härtere Antworten suchen werde, weil Nordkorea bereits mehrere Male die Resolutionen der UN ignoriert hat.

Nordkorea Raketentest 6.3.17
© AP

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Anti-Terror-Übung am Narita-Flughafen

Tokyo wird innerhalb der nächsten zwei Jahre zwei sportliche Großevents beherbergen. Im Herbst findet die Rugby-WM statt und nächstes Jahr die Olympischen Spiele. In...

Datenbank über Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien begraben wurden, fertiggestellt

Eine umfassende Datenbank mit japanischen Staatsbürgern, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien gestorben und auf einem Kriegsfriedhof begraben wurden, wurde nun fertiggestellt.Das Cowra...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück