Stats

Anzeige
Home News Japan plant keine neuen Kernkraftwerke

Japan soll schnell klimaneutral werden

Japan plant keine neuen Kernkraftwerke

Japan hat kürzlich bekannt geben, dass sie bis 2050 ihr Ziel erreichen wollen CO2-neutral zu sein. Besonders bei der Kohlekraft möchte man nachbessern und mehr auf alternative Quellen setzen. Allerdings befürchten viele, dass die Regierung mehr auf Atomkraft setzen will. Der japanische Premierminister gab am Mittwoch an, dass er definitiv keine Kernkraftwerke bauen will.

Wie NHK berichtet, äußerte sich Premierminister Yoshihide Suga während des Haushaltsausschusses des Unterhauses zu der Thematik, nachdem der Vorsitzende der konstitutionellen Demokratischen Partei, Edano Yukio, sich zur Atomkraft geäußert hatte. Yukio fordert, dass Japan möglichst schnell die Abhängigkeit von der Kernkraft beendet.

Kein neues Kernkraftwerk für Japan

Er verwies dabei auf die nukleare Katastrophe von Fukushima Daiichi 2011, wegen der viele Menschen evakuieren mussten und bis heute nicht zurück in ihre Heimat können. Für ihn sei es deswegen unvorstellbar als Teil des Klimaziels neue Kernkraftwerke zu bauen.

Mehr zum Thema:  Kosten für die Verwaltung der japanischen Atomkraftwerke steigen immer weiter

Suga antwortete darauf, dass Japan sich darauf festgelegt hat 2050 CO2-neutral zu werden, obwohl es unterschiedliche Ansichten in seiner regierenden Partei, der Liberaldemokratischen Partei Japan, gab. Gleichzeitig betonte er jedoch, dass die Regierung keinen Plan hat weitere Atomkraftwerke zu bauen. Zu der Problematik des Atommülls äußerte sich Suga nicht.

Regierung will Sicherheit und neue Techniken fördern

Auch der Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie, Hiroshi Kajiyama, äußerte sich zu der Aussage von Yukio. Kajiama gab an, dass sein Ministerium sich um weitere Verbesserungen bei der Sicherheit zur Kernenergie bemüht, damit sie bis 2050 eine Option bleibt. Unter anderem wollen sie dabei an der Entwicklung neuer Technologien wie fortschrittlicher innovativer Reaktoren arbeiten.

Mehr oder weniger ist Japan allgemein dazu gezwungen, neue Technologien zu fördern. Die, die bereits in Betrieb waren, mussten kürzlich wegen nicht ausreichender Sicherheitsstandards wieder vom Netz gehen. Bei den anderen wird es hingegen noch dauern, bis sie eine komplette Freigabe haben und wieder angeschaltet werden dürfen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren