Anzeige
HomeNachrichten aus JapanJapan: Polizei nimmt Raser von Shibuya fest

Japan: Polizei nimmt Raser von Shibuya fest

Am 25. September fuhr ein Auto auf der Flucht vor der Polizei über die belebte Kreuzung in Shibuya, quer durch die Menschenmenge.

Anzeige

Nach dem zweiten Mal brach die Polizei die Verfolgung ab und schrieb den Fahrer zur Fahndung aus, die die Polizei von Tokyo nun erfolgreich beenden konnte.

Die Behörden konnten den Fahrer anhand seines Autokennzeichens identifizieren und nahmen den 52-jährigen Fahrer am 3. Oktober fest.

Der Mann wird sich nun wegen rücksichtlosem Fahren, Geschwindigkeitsüberschreitung, Ignorieren von Polizeianweisungen und dem Nichtbeachten von Straßenschildern verantworten müssen.

Anzeige

Als Konsequenzen drohen dem Täter Führerscheinentzug und eine saftige Geldstrafe. Eine geringe Strafe angesichts dessen, dass der Fahrer einen schweren Unfall in Kauf genommen hat, als er über die Kreuzung fuhr. Zum Glück wurde allerdings nur ein Mann verletzt. Dieser hatte selbst gegen das Auto getreten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige